Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Neulinge

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Herzlich Wilkommen, Buen Venuto, Welcome!
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2805
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 01.03.2018, 20:16    Titel: Neulinge Antworten mit Zitat

melden sich an, um in die Tasten zu klopfen - und was bleibt übrig - gähnende Leere. Vielleicht liegt es daran, dass eh schon alles besprochen wurde -und der Text ausgegangen ist?!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 259
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.03.2018, 04:51    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl Madeira viel Blödsinn geschrieben hat, aber auch manchmal interessantes und wahres, fehlt er. Der hat das Forum belebt.
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3823
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.03.2018, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

wollen wir das Uberliche Thema zum 1000. mal zerkauen? Kanns auch nicht sein. Daß es auf der Straße brodelt wissen wir auch. Btw. sollte jemand einen bei Uber ausgestiegenen Fahrer kennen, der gerade deutsche Sätze bilden kann, bitte P/N an mich.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Las_Vegas
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2018
Beiträge: 25
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2018, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Wir könnten über die Auftragslage diskutieren, aber ich denke, das würde bestimmten Personen hier im Forum nicht wirklich schmecken! Jetzt gleich würde mir eine bestimmte Funkzentrale und deren Vermittlungsfrequenz einfallen!
Rolling Eyes Rolling Eyes Rolling Eyes
_________________
Mit freundlichen Grüßen Las_Vegas
Es gibt nicht zu viele Taxi, sondern nur zuwenige Kunden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 259
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.04.2018, 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

Man könnte auch mal über die kommende Demo diskutieren.
Falls Ihr es nicht mit bekommen habt. Am 16.4 startet die Taxidemo um 11Uhr-14Uhr.
Route: Filmteichstraße- Laaerbergstr.- Absbergg.- Gudrunstr.- Sonnwendg.- Südtirolerplatz- Favoritenstr.- Gußhausstr.- Schwarzenbergplatz- Am Heumarkt- Am Stadtpark- Vordere Zollamstr.- Uraniastr.- Asperbrücke- Untere Donaustr.- Obere Donaustr.- Roßauerbrücke- Türkenstr.- Hörlg.- Rooseveltplatz- Universitätsstr.- 2er Linie- Karlsplatz- Lothringerstr.- Schwarzenbergplatz.

Initiator: Irfan Kuna
Gebeten wird daran teilzunehmen und wenn nicht, in dieser Zeit keine Aufträge anzunehmen.

Find ich ansich nicht schlecht. Den Leuten mal zeigen das wir uns nicht alles gefallen lassen. Bei der letzten waren ja angeblich 300 Autos dabei und diesmal werden 500 erwartet. Was sind schon 3 std. wo man nichts verdient. Leiwand wäre es, wenn in diesen 3 Stunden kein einziges Taxi verfügbar wäre. Leider nicht möglich, aber da würden einige Leute schon sehen, wie wichtig wir sind.
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2805
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.04.2018, 08:26    Titel: Antworten mit Zitat

Gerne, wenn alle dabei sind, dann hat es nämlich wirklich einen Sinn, so sind es wieder nur Randgruppen, die mehr zerstören können, als sie bringt. Es wurde ja schon mehrmals darauf hingewiesen, den Mai abzuwarten und dann gegebenenfalls etwas zu machen.

. . . und bitte warum soll ich gegen eine Tariferhöhung sein? Das ist ja Kontaproduktiv!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Amateur


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 404
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.04.2018, 09:04    Titel: Antworten mit Zitat

a 3 std. demo bringt verärgerte Kunden verärgerte potentielle Kunden, der Konkurrenz a gutes Geschäft und Aufmerksamkeit weil der Name u___ wieder in aller Munde ist.

und sonst gar nix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kosmoprolet
User


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 179
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.04.2018, 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Na do gibt's goar nix - Spitzenidee, wirklich!!!

Moch ma doch a Demo um die Leut ( in einer sowieso vom Stau geplagten Stadt ) so richtig haas auf de Taxler zu machen wenn's ned weitakommen am Nachmittag - Hirniidee Nr. 1 und die zweite hintenoch " und Aufträge neman wir auch keine aun, Es werd's schauen mit de Augen, meine Herren...."

Ich denke man braucht nicht mal im Ansatz über ( oder UBER ) den Effekt diskutieren der durch diese dämliche Aktion enstehen wird.


Aber das man dadurch auch noch die Kundschaft die sowieso Taxis bestellt durch die Finger schauen lassen soll, indem man sich drei Stunden derrisch stellt, ist schwer deppert und grob fahrlässig.
Das nenne ich Lösungsmanagement auf osmanische Art und diese Trottelidee laut auszuposaunen müsste eigentlich schon Grund genug für die Vermittler sein sich den Haufen, der da mitmacht, genau anzusehen.

Vor allem wenn man bedenkt daß ein nicht unbeträchtlicher Teil unter den - ich nenne sie mal so - "Nicht - Autochthonen Österreichern" durchwegs zweigleisig fährt (im wahrsten Sinne des Wortes ) und sich selbst ( ob aus purer Gier oder schlichter Blödheit - keine Ahnung ) das Wasser abgräbt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Las_Vegas
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2018
Beiträge: 25
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.04.2018, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Gerne, wenn alle dabei sind, dann hat es nämlich wirklich einen Sinn, so sind es wieder nur Randgruppen, die mehr zerstören können, als sie bringt. Es wurde ja schon mehrmals darauf hingewiesen, den Mai abzuwarten und dann gegebenenfalls etwas zu machen.

. . . und bitte warum soll ich gegen eine Tariferhöhung sein? Das ist ja Kontaproduktiv!



Sehe ich genau so!
_________________
Mit freundlichen Grüßen Las_Vegas
Es gibt nicht zu viele Taxi, sondern nur zuwenige Kunden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 259
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 04:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wie immer gibt es Gerüchte die die Runde machen, angeblich sind schon 800 Autos dabei und dann noch die dunkelziffer. Ich glaub schon das diesmal weit mehr dabei sind als letztes mal.

Hat ja den selben Sinn wie die Mannerschnitten Werbung: Mia zerst!
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
bonafide
Amateur


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 404
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 04:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hat ja den selben Sinn wie die Mannerschnitten Werbung: Mia zerst!


Die Manner Schnitten sind ein kleiner Tropfen auf einen heißen Stein, aber die Chance damit jemand zu verärgern ist relativ gering.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 397
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Azrael hat Folgendes geschrieben:
Man könnte auch mal über die kommende Demo diskutieren.
Falls Ihr es nicht mit bekommen habt. Am 16.4 startet die Taxidemo um 11Uhr-14Uhr.
Route: Filmteichstraße- Laaerbergstr.- Absbergg.- Gudrunstr.- Sonnwendg.- Südtirolerplatz- Favoritenstr.- Gußhausstr.- Schwarzenbergplatz- Am Heumarkt- Am Stadtpark- Vordere Zollamstr.- Uraniastr.- Asperbrücke- Untere Donaustr.- Obere Donaustr.- Roßauerbrücke- Türkenstr.- Hörlg.- Rooseveltplatz- Universitätsstr.- 2er Linie- Karlsplatz- Lothringerstr.- Schwarzenbergplatz.

Initiator: Irfan Kuna
Gebeten wird daran teilzunehmen und wenn nicht, in dieser Zeit keine Aufträge anzunehmen.

Find ich ansich nicht schlecht. Den Leuten mal zeigen das wir uns nicht alles gefallen lassen. Bei der letzten waren ja angeblich 300 Autos dabei und diesmal werden 500 erwartet. Was sind schon 3 std. wo man nichts verdient. Leiwand wäre es, wenn in diesen 3 Stunden kein einziges Taxi verfügbar wäre. Leider nicht möglich, aber da würden einige Leute schon sehen, wie wichtig wir sind.


Das Problem dieser Demo ist vor allem das fehlende Thema. Man kann für, oder gegen etwas Demonstrieren, das Signal welches durch eine Demo ausgelöst werden soll, muss aber von vorneherein JEDEM Teilnehmer klar sein und von ihm bedingungslos unterstützt werden.

Derzeit gibt es aber nur einige Hitzköpfe, die nicht nur jeder ein eigenes Thema im Kopf haben (Uber, Fachgruppe, Tarif, wirtschaftliche Situation, politische Unterstützung und wahrscheinlich noch ein paar mehr), sondern sie sind sich auch gar nicht sicher, ob sie die Themen der anderen unterstützen können und wollen.

Es muss einen Sprecher für alle geben, der das Thema bereits im Vorfeld gegenüber den Medien allgemeinverständlich vertritt, der Stimmung für das Anliegen der Demo macht und der vor allem fähig ist, sich gegenüber einer (nicht immer freundlich gesinnten) Presse verständlich zu artikulieren und der sich nicht aufs Glatteis bei einem Interview führen lässt (und das hat jetzt überhaupt nichts mit einem eventuellen akzentfreien Deutsch zu tun, sondern ausschließlich mit der Fähigkeit klare und unzweideutige aber durchdachte Kommentare geben zu können).

Eine Demonstration ohne richtiges Thema findet nicht nur kein Verständnis, sie hat auch keinen Adressaten der sich angesprochen fühlt. Somit kann aber auch keine Veränderung erzielt werden, weil sich ja keiner dafür zuständig fühlt.

Tatsache ist, dass bei der geplanten Durchführung und bei der erhofften Teilnehmerzahl, ein stundenlanges Verkehrschaos verursacht durch Taxi zu erwarten wäre. Wenn der erste Wagen am Schwarzenbergplatz eingetroffen ist, wäre der letzte gerade einmal bei der Urania. Wollen die ersten dann vor der Innung warten? Wo? Worauf? Auf den letzten warten würde heißen das hunderte (so ja der Plan) Taxi sich am Schwarzenbergplatz versammeln und diesen Verkehrsknotenpunkt damit großräumig und langfristig lahmlegen. Dafür hat aber niemand Verständnis, der keine Ahnung hat, warum er zu seinem Termin, in die Arbeit, oder sonst wohin zu spät kommt.

Die Themen im Einzelnen sind ja auch nicht ganz friktionsfrei:

Gegen UBER zu demonstrieren würde nur transportieren, dass hier das Taxigewerbe einen unliebsamen Konkurrenten aus der Welt schaffen möchte. Die Begründung anzuhören, dafür nimmt sich niemand in der Öffentlichkeit oder Politik die Zeit. Versucht man aber durch eine Demonstration Druck auf Uber auszuüben, damit die österreichischen Gesetze und Bestimmungen eingehalten werden, so geht der Schuss wieder nach hinten los. Derzeit laufen gerichtliche Verfahren die genau dies als richterliches Urteil anstreben. (Mit dieser Verpflichtung ist es Uber nicht mehr möglich, sein Geschäftsmodell aufrecht zu erhalten.) Durch einen öffentlichen Aufruhr, verursacht durch die Seite der Klagspartei wird sich aber kein Richter der Welt positiv für eine Sache einnehmen lassen. Besagte gerichtliche Entscheidung steht aber unmittelbar bevor (erwartet wird das Urteil Ende April), daher ist diese Demo gerade jetzt extrem kontraproduktiv. Fahren die Taxi nicht, so gibt man Uber die Plattform um zu beweisen, wie wichtig sie für die Versorgung der Stadt sind (Taxi fahren nicht und machen Krawall, Uber steht für euch rund um die Uhr zur Verfügung wäre dann der Eindruck der am Ende überbleibt). Diesen aufgelegten Elfmeter kann man doch nicht sehenden Auges zur Verfügung stellen, das muss doch jedem einleuchten, wie kontraproduktiv dieses Eigentor wäre.

Gegen die Fachgruppe eine Demo zu veranstalten ist der allergrößte Unsinn überhaupt. Niemand hat Zeit und Verständnis dafür, dass ein Gewerbe bei seinem Protest gegen die selbst gewählte politische (wirtschaftliche) Vertretung die Öffentlichkeit in Geiselhaft nimmt und darunter leiden lässt. Ein derartiger gewerbeinterner Standpunkt kann und muss ausschließlich Intern in den dafür zuständigen Gremien geklärt werden.

Gegen den Tarif zu demonstrieren ist bestenfalls ein Spaß. Wobei auch da einige bereit sind FÜR eine Erhöhung des Taxitarifes zu demonstrieren, andere aber (witzigerweise) dagegen. Tatsache ist, dass es seit 6 Jahren keine Tarifanpassung mehr gegeben hat und diese daher überfällig ist. Kein vernünftig denkender Mensch würde aber daran arbeiten, einerseits einen unliebsamen Konkurrenten (Uber) auszuschalten, andererseits im Monat darauf die Tarife zu erhöhen. Eine sinnvolle Anpassung des Taxitarifes muss aber JETZT verhandelt werden, um bis Dezember umgesetzt werden zu können. Wie sich das Verhandlungsteam des Taxigewerbes aber darstellen soll, wenn gleichzeitig einige Krawallmacher eine Bühne suchen, damit JETZT keine Tariferhöhung kommt (bitte das war ja auch nie und von niemand geplant), ist wohl mehr als unklar. Auch ein solches Thema ist also für unser Gewerbe ebenso kontraproduktiv.

Gegen die wirtschaftliche Situation zu demonstrieren, findet aber überhaupt keinen Adressaten. Wer soll sich da auch angesprochen fühlen? Die Menschen im von uns verursachten Stau? Das kann nur ein Witz sein. Die Politiker? Denen erzählt Uber trommelfeuerartig, dass durch das Uberkonzept die wirtschaftliche Situation des Gewerbes verbessert wird. Das diese Aussage ein haarsträubender Blödsinn ist, weiß aber der Politiker, der das hört nicht. Er weiß dann nur wir haben ein Problem und TATAAA bitteschön Uber hat die Lösung. Das können wir nicht erreichen wollen.


Die Fahrtenvermittler sind nicht generell dagegen, dass sich die Mitglieder des Taxigewerbes auf die Füße stellen und wehren und würden dies durchaus unterstützen. Aber dazu müssen sowohl der Zeitpunkt, das Thema und die Akteure sehr sorgfältig ausgewählt werden. Damit ist nicht gemeint, dass irgendwer von der Teilnahme (oder Planung) ausgeschlossen werden soll (was bei der gestrigen Demoversammlung sehr wohl der Fall war), sondern die Aufgaben müssen exakt verteilt und koordiniert sein, damit ein brauchbarer Erfolg der Aktion gegeben ist.

Ohne Sprecher, ohne Thema und ohne Konzept ist es einzig und allein Zeitverschwendung (nämlich die Zeit tausender Wiener die drunter leiden) ohne auch nur ansatzweise greifbaren Erfolg. Es ist daher davon abzuraten, sich an diesem Ereignis zu beteiligen. Den Verantwortlichen kann man nur wünschen, dass diese unnötige Veranstaltung (unnötig vom Zeitpunkt her gesehen) ohne gröbere Zwischenfälle und ohne schlimmen Imageschaden abläuft.

Das man verweigert, die Stimmen der Gewerbepolitiker und Fahrtenvermittler zu hören, weil die vielleicht etwas sagen, was unangenehm sein könnte, ist ein Widerspruch in sich, wenn man gleichzeitig alle unter einen Hut bringen möchte. Wenn man aber als Veranstalter die obigen Argumente als stichhaltig bezeichnet (mehrmals im Gespräch passiert), aber bedauernd sagt, das lässt sich nicht mehr stoppen, der sollte Göthes Zauberlehrling lesen (die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los) und rechtzeitig die Reißleine ziehen.


lg

feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Amateur


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 404
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Feines Statement

Vielleicht könnten die zentralen darauf hinweisen, dass aus ihrer Sicht eine Teilnahme an der Demo jedermann frei steht, aber mit branding der fz unerwünscht ist.

Hab den Vertrag nicht so genau im Kopf aber möglicherweise, gibts da auch eine Handhabe.
Kurz wer mitmachen will branding runter und dann wieder drauf oder zu Hause bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2805
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Besser hätte man es nicht schreiben können!

Also bitte ran an die Reissleinen, es ist kein Schande von einer Idee Abstand zu nehmen und trotzdem sein Gesicht zu bewahren!

Hatte ich unlängst auch diese Erfahrung - und ich lebe noch!

Lieben Gruss Tom Black
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3823
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse. 1000 Punkte. Durch die Brust ins linke Auge.
Leider sind die Proponenten anzunehmenderweise hier nicht mitlesend.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 259
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.04.2018, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Wahre Worte dabei!
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Herzlich Wilkommen, Buen Venuto, Welcome! Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 90117