Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

zukunft der gew. personenbeförderung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Fragen rund um das Taxi
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 301
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 28.11.2017, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

feinwiese hat Folgendes geschrieben:
Was genau willst du wem eigentlich sagen?

lg

feinwiese


dass ich euer gebührenmodell als abzocke betrachte! herumweiberln weil eine infrastruktur bezahlt werden muß, hallo gehts noch? der billa verlangt auch keinen eintritt weil er ja eine "infrastruktur" erhalten muß. schlagts eure kosten auf eure ware drauf, wie jeder anständige geschäftsmann. und wie webmaster schrieb, die 2,80 - ehschonwissen.
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2624
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 29.11.2017, 04:41    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder ist seines Glückes Schmied!

Ob man meine Variante nimmt - kein Funk, muss man dafür sehr genau den Markt beobachten und sich spezialisieren. Da
ich selber gut akquirieren und auf Menschen zugehen kann und seit 28 Jahren meinem Stil treu bleibe, hat sich das bis in
die obersten Chefetagen herumgesprochen.

Klar, das war ein langer und steiniger Weg. Auch ich bin 2 Generationen S-Klasse im Taxibetrieb gefahren - auch ohne
Funkvermittlung. Sicher da waren die Zeiten anders. Ich komme auch jetzt noch auf meinen guten Schnitt, allerdings
darf man die Stunden nicht rechnen.

Ich hatte für 2 Jahre MyTaxi genutzt, an und für sich eine gute Sache, nur wenn obwohl die Firma schon länger am Markt
ist, keine Aufträge zu vergeben hat, brauche ich keinen Vermittlungsapp, der mir die Batterie von meinem Mobiltelefon
leerzuzelt.

Ich durfte ja den Vermittlungsapp einer der beiden Funkzentralen testen - und ja sicher eine interessante Sache, nur wird
man sehr schnell abhängig und vernachlässigt dann die eigene Klientel.

Nun FMS entwickelt ja ständig neue Systeme - vielleicht kommt über kurz oder lang eine ähnlich gut geführte Version der
sich MyT und U anpasst, quasi als Pausenfüller. Würde mich auch interessieren, nur möchte ICH den Auftrag kaufen,
wann ich möchte - ohne eine Funksperre, oder einen Vermerk einhandle. Was ich sehr gut finde, ist der Registrierkassen
FMS-App in der Verbindung mit den Funkzentralen.

Ich selber habe jetzt für Derrische eine neue Registrierkassen-App-Umgebung, mit Samsung - Handy, fixem Drucker, das
neue Pin-Pad und einen Minihub. Der Vorteil für mich ist: Der Fahrpreis wird sofort nach drücken der Kassataste auf dem
Handy angezeigt, Datum und die Wegstrecken von A nach B steht Dank dem GPS Sender ausgedruckt auf jeder Rechnung
und der elektronische Fahrdatensatz am Ende des Tages wird auch ausgedruckt. Auch das Pin-Pad ist in dieser Version ein-
gebettet. Wirklich eine gut durchdachte Lösung.

Wenn es jetzt noch eine ähnliche Vermittlungs-App gibt, wie schon einmal erwähnt - bin ich auch dabei!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3665
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 29.11.2017, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

@ tomtom

So, und wo ist jetzt der Unterschied? Am Ende des Monats steht ein Betrag auf der Rechnung. So what. Wie ich das Kind jetzt taufe wird wohl wurscht sein.

Wenn du eine Einzelfahrtverrechnung haben willst, dann wird dich der Auftrag 2,50 kosten. o.k. du hast hundert Aufträge also kommen nach Meister Adam Riese 250 Teuros auf den Zettel.

Du hast eine Grundpauschale von 100 Euronen, und für den Auftrag zahlst 1,50. So hast du....richtig.....bei 100 Aufträgen 250 Euros auf der Rechnung.

Wie das Kind getauft wird ist doch egal. Wenns ein schiaches Kind ist bleibts schiach. Und wie du richtig sagst, mit der Sorgfalt des ordentlichen Kaufmannes muss sich auch für den Fahrtvermittler die Geschichte rechnen. Oder glaubst du die Appisten schenken was her?
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 383
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 29.11.2017, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

tomtom hat Folgendes geschrieben:


dass ich euer gebührenmodell als abzocke betrachte! herumweiberln weil eine infrastruktur bezahlt werden muß, hallo gehts noch?



Beruhige dich bevor du am Knebel der Funkzentrlaen vielleicht noch erstickst.

Du siehst ja förmlich rot, wenn du das Geschäftsmodell unserer Fahrtenvermittlungen betrachtest. Somit bist du zwar als Wirtschaftsexperte minderbegabt, aber als Taxifahrer entweder Funklos oder bei MyTaxi unterwegs, was ja eine gesetzlich legitime Alternative darstellt. Somit ist aber meine offene Frage immer noch: Womit knebeln wir dich eigentlich?

lg

feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 301
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 29.11.2017, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
So, und wo ist jetzt der Unterschied?


gutes monat, z.b. dezember, halter und standplatzinsteiger im überflüss, ich veplempere gerade mal sagen wir mal 20 funk. dann kann sich kollege feinwiese von mir aus mit 40, 50 euro begnügen. im toten jänner kriegt er dann eh wieder mehr. unternehmer mit einem auto z.b. drei wochen im urlaub, warum trotzdem grundgbühr?

feinwiese hat Folgendes geschrieben:
Beruhige dich bevor du am Knebel der Funkzentrlaen vielleicht noch erstickst.


keine sorge, bin eh die ruhe in person Very Happy

feinwiese hat Folgendes geschrieben:
Womit knebeln wir dich eigentlich?


naja, wie schauts den mit verwendung von konkurrenz wie zb. my taxi und eurem funk aus?

und vom moralischen, nämlich funksperren gegen bezahlung von barem vom fahrer abgelten zu lassen möcht ich erst gar nicht reden!
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3665
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

@tomtom
Als Unternehmer muß ich meine Kostenstrukturen optimieren und selbige so effizient wie möglich halten. Ich kann aber auch in den mageren Monaten nicht einfach Autos stilllegen, Fahrer entlassen um dann in den fetten Zeiten wieder aufzurüsten. Also müss ma da durch. Logisch.

Aber genau das Gegenteil verlangst du von der Zentrale. Sollen Sie die Disponenten stempeln schicken, weil ein Lenker meint er dreht halt bei besserem Geschäftsgang ab? Wie krank ist denn das? Was ist mit dem Rest der notwendigen Struktur? Technik, Kundencenter, Buchhaltung?Auch da laufen Kosten auf, die bedient werden müssen. Ich nehmen mal grundsätzlich nicht an, daß in den Zentralen Leute nur herumhängen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Soweit ich weiss werden in starken Zeiten die Vermittlungen personell verstärkt, damit die Frequenz der Anrufer möglichst rasch abgearbeitet werden kann. Also von daher ist man auch flexibel.

Aber dein Vorschlag mit den 40-50 Euro ist hanebüchen. bei 700 angeschlossenen Fahrzeugen wären das dann 35.000 Euro. Da wirds dann schon a bissl eng mit einigen budgetären Notwendigkeiten
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 383
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

tomtom hat Folgendes geschrieben:

gutes monat, z.b. dezember, halter und standplatzinsteiger im überflüss, ich veplempere gerade mal sagen wir mal 20 funk. dann kann sich kollege feinwiese von mir aus mit 40, 50 euro begnügen. im toten jänner kriegt er dann eh wieder mehr. unternehmer mit einem auto z.b. drei wochen im urlaub, warum trotzdem grundgbühr?



Hast du Wirtschaftsmanagement bei Pipi Langstrumpf studiert? Ich verrate dir jetzt ein gutgehütetes Geheimnis: Die Erde ist keine Scheibe, das was du als Horizont wahrnimmst ist in Wirklichkeit der Tellerrand. Trau dich und schau darüber hinaus. Ein bisserl erinnerst mich an die wohlerzogenen Kjndlein, die mit hochrotem Schädel und "ICH WILL ABER" brüllend vorm Süßigkeitenregal im Supermarkt am Boden strampeln. icon_x0106.gif



tomtom hat Folgendes geschrieben:


feinwiese hat Folgendes geschrieben:
Womit knebeln wir dich eigentlich?



naja, wie schauts den mit verwendung von konkurrenz wie zb. my taxi und eurem funk aus?

und vom moralischen, nämlich funksperren gegen bezahlung von barem vom fahrer abgelten zu lassen möcht ich erst gar nicht reden!


Es steht jedem frei MyTaxi zu nutzen, ob er davon leben kann oder nicht muss jeder selbst entscheiden. Es steht auch jedem zu, in seinem Unternehmen unterschiedliche Systeme auszuprobieren. Wenn du neben einem Mäckie ein BurgerKing Restaurant eröffnen willst, ist das vielleicht keine kaufmännische Glanztat, aber normaler wirtschaftlicher Wettbewerb. Aber wenn du IN einem McDonalds eine BurgerKing-Ecke eröffnen möchtest, wirst du feststellen, dass dein Pipi Langstrumpfstudium Lücken aufweist.

Zur Funksperre nur soviel: Rund 90 % aller Lenker wissen gar nicht was das ist, weil sie ihren Job ordentlich erledigen. Der Rest bekommt immer erklärt, dass es sich um eine Zeitsperre handelt, die stündlich abgebucht wird, ohne das irgendwer irgendwem etwas abgelten muss. Das "Abgelten" als Alternative wird nur von den Betroffenen so gerne gewählt, weil sich der Satz dafür seit nahezu 40 Jahren nicht verändert hat. 1979 mags heftig gewesen sein, heute ist es eigentlich nur mehr ein Symbol.

Also wieder die Frage: Wer knebelt DICH?

lg

feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 301
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
Aber dein Vorschlag mit den 40-50 Euro ist hanebüchen. bei 700 angeschlossenen Fahrzeugen wären das dann 35.000 Euro. Da wirds dann schon a bissl eng mit einigen budgetären Notwendigkeiten


warum?

gutes monat 700 autos x 20 vermittlungen in 24 std. x 30 tage = 420.000 vermittlungen a z.b. 1,60 euro = 672.000 euro

denke mal da kann man sich schon ein bisserrl was für schlechtere tage zur seite legen. und falls ich mich verschätzt habe ud es sind nur halb so viel vermittungen am tag bleibt mit 336.000 euro ja auch ein bisserl was über damit keiner hunger leiden muss mr_green

@feinwiese.

kennt man, wer keine argument mehr hat wird polemisch Very Happy
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3665
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

@tomtom
du hast wirklich keine Ahnung von betriebswirtschaftlichen Dingen. ich als kleine Fuzzyfirma, könnte mit dem was du da vorrechnest nicht mal meine Gehälter, Provisionen und die KK zahlen. Da sind aber noch mehr Abgaben zu leisten. Und ich hätte nicht ein Fahrzeug betankt, geschweige denn die Funkrechnung, Versicherungen und sonstige Dinge bezahlt. Glaube mir, die Budgets die notwendig sind um einen solchen Betrieb aufrecht zu erhalten liegen wesentlich höher. Aber das hat dir ja Feinwiese schon bildlich erklärt. ;-)
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
bonafide
Amateur


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 263
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

tax

nur kurze Frage hast du da jetzt Jahreskosten mit errechneten Monatseinnahmen verglichen.

weil bei dem was du schreibst, würde das bedeuten dass du bei ca 70 MA monatliche Kosten von mehr als 9000 euro pro Mitarbeiter hättest ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3665
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 30.11.2017, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt, sorry, in der Hitze des Gefechtes während dem i mit anderen Zahlen rumjongliert habe, schlich sich der Fehler ein. Du hast Recht. Basierend auf tomtom´s Zahlen hab ich Jahr mit Monat verbuxelt.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 383
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 01.12.2017, 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

tomtom hat Folgendes geschrieben:



gutes monat 700 autos x 20 vermittlungen in 24 std. x 30 tage = 420.000 vermittlungen a z.b. 1,60 euro = 672.000 euro


@feinwiese.

kennt man, wer keine argument mehr hat wird polemisch Very Happy


Nicht polemisch sondern genervt von suadamäßigem vor und nachplappern von Halbwahrheiten und Dummheiten, aber schaun wir uns die Pipinomicskalkulation einmal an:

20 * 30 * 1,6,- = 960,-

Du willst also den Knebel der Funkzentralen damit lösen, dass du freiwillig über 300,- Euro mehr bezahlst, als unser Knebel kostet? Sollten wir einmal Hilfe bei der Kalkulation brauchen, komme ich gerne auf dich zurück.

lg

feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Fragen rund um das Taxi Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 87922