Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Standplatztelefon
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Gerüchteküche
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 694
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 09.01.2018, 18:26    Titel: Standplatztelefon Antworten mit Zitat

Standplatztelefone sind völlig sinnlos, warum?
Weil kein Taxler seinen Hintern aus dem Auto bewegt.
Die Taxler hören und sehen nichts am Standplatz weil sie entweder ihre Ohrstöpsel drinnen, den Radio aufgedreht haben oder mit ihrem Handy oder der Zeitung beschäftigt sind oder gar keinen Standplatztelefonschlüssel haben.
Ich habe nun schon mehrere Testanrufe gestartet aber niemand ist ans Telefon gegangen. Z.B. Bayrischer Hof, Schönburg.
Bayrischer Hof funktioniert das Licht nicht und akustisch wird es maximal von den ersten zwei Wagen gehört.
Am Bayrischen Hof mussten mehrere Passanten die Taxler darauf hinweisen dass das Standplatztelefon läutet.
Dann stehen manche Standplatztelefone überhaupt gar nicht am Standplatz weil dieser verlegt wurde.
Diese Telefone kosten sehr viel Geld in der Erhaltung und bringen rein gar nichts außer die Kunden zu verärgern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Azrael
User


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 249
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 05:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich für meinen Fall hab nicht mal mehr einen Schlüssel. Hab das abgelehnt. Warum sollte ich auch dort ran gehen? Hab schon oft genug eine Stornofahrt gehabt und wofür? Ich kann bei so einer Bestellung nur 1 Funkzuschlag kassieren. Wenn es ein Storno ist, dann kann ich mich wieder am Standplatz ganz hinten anstellen. Da wart ich doch lieber ein paar Minuten länger und kriege einen Funkauftrag. Da kassiere ich 2 Funkzuschläge, also mehr Geld und wenn es ein Storno ist, hab ich Position 0. Und die ermöglicht mir, auch wenn ich mich wieder am Standplatz hinten anstelle, das ich schneller einen Auftrag bekomme.

Also ist doch die Frage, warum sollte ich da ran gehen? Meiner Meinung nach ist es zwar schade um die Telefone, da die doch ein Teil der Geschichte ist, aber die sind total veraltet.
Es gab ja schonmal einen Thread was man anstelle denen dort hinstellen könnte. Und ich bin noch immer der Meinung ein Klo wäre besser als das Telefon :P
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

unnötige arbeit. kann man risikolos seinen arsch verwetten, wenn es klingelt und keiner geht hin kommt unter garantie innerhalb weniger minuten ein funk für die adresse.
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3819
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Azrael und tomtom, versuchts mal mit ein wenig Logik.

Wenn ihr wo anruft und 2-3mal geht niemand ran, ruft ihr dann dort nochmal an?
Und jetzt könnt ihr drüber nachdenken, warum das Standplatztelefongeschäft einschläft. :-)
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

versiffte, grindige kastel die meist ned aufgehen in denen das telefon hängt. der taxler vor mir hat möglicherweise mundecken oder tbc gehabt oder sich nach'n kacken ned die pfoten gewaschen hat, dafür aber den hörer in der hand gehabt.

und die kundschaft ruft sowieso per funk wenn keiner abhebt. also nenn mir einen plausiblen grund warum grad ich das veraltete und noch dazu unnötige system am leben halten sollte?
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3819
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht wärs gut, wenn du, bevor du dein Tagewerk beginnst, in ein Ganzkörperkondom hüpfst. ;-)

Dienstleistung hätt ichs genannt, aber das ist für manche ein Fremdwort.
Wer sagt dir, daß der Kunde gerade bei DEINER Zentrale bestellt?
Mich wundert schön langsam nicht mehr, daß alternative Anbieter die Oberhand gewinnen. Gestern erzählte mir ein Kollege ganz stolz, (ich versuchs salopp zu formulieren), daß er einem UBER-Fahrer in Aussicht gestellt hat Ihm in sein Fahrzeug zu urinieren. Das ganze natürlich vor den Ohren des Fahrgastes.
Leute, wir brauchen uns wirklich nicht wundern, wenn unser Image unterirdisch ist.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 694
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 11:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann mich noch erinnern als es den großen Aufschrei gab die Funkzuschläge auf € 1,40, 2 Funkzuschläge auf € 2,80 zu erhöhen.
Das Argument der Innung war damals die Leute sollen wieder mehr zum Standplatz gehen oder am Standplatztelefon anrufen.
Man wollte den Funkzentralen eines auswischen.
Diese Rechnung ging nicht ganz auf.
Bei Schlechtwetter steigt schon noch weniger ein Taxler aus dem Auto und bewegt seinen Hintern zum Standplatztelefon.
Wo es funktioniert und die Leute noch anrufen ist in Liesing am Platz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2788
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.01.2018, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Das Rad hat sich weitergedreht und HEUTE wären sooooo viele technische und programmierbare Möglichkeiten, wie man das einbinden könnte- ohne, dass jemand aussteigen muss und sich die Hände schmutzig macht???!

. . . und Dienstleistung, Tax ich hab es aufgegeben hier Hinweise, Tips und Ratschläge zu erteilen, weil viele glauben, dass SIE es tun müssen. Ein Blick über den Tellerrand würde schon reichen, aber es ist die alte Wiener Marnier: I bin I und basta!!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 04:04    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
Dienstleistung hätt ichs genannt, aber das ist für manche ein Fremdwort.


ich würs eher schwarmintelligenz unter taxlern nennen. ich verhalte mich wie die allgemeinheit, weil alles andere viel. schön klingt, aber nichts bringt. du kannst eine derartig versifftes gewerbe wie es das taxigewerbe nunmal ist nicht reformieren, indem du dem irrglauben verfällst dass du aus den hauptprotagonisten des gewerbes, eben den taxlern, kundendienstorientierte dienstleister machen kannst. der grossteil der taxler sind ungehobelte klötze und werden es auch bleiben.

warum soll gerade ich gegen windmühlen kämpfen? meine stammkunden habe ich, die sind froh dass sie mich haben und die laufkundschaft wird 08/15 abgefertigt, fertig!
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 694
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 06:27    Titel: Antworten mit Zitat

Den Telefonhörer kann man auch mit einem Papiertaschentuch oder diese Plastikhandschuhe die es auf jeder Tanke gratis gibt, angreifen.
Das wäre das geringste Problem.
Ich habe es an 7 verschiedenen Standplätzen mehrere Minuten läuten lassen, habe auch noch Hupzeichen gegeban und habe es nicht geschafft einen einzigen Taxler aus dem Wagen herauszubewegen.
Am Bayrischen Hof haben die Passanten die vorderen Taxler auf das läutende Standplatztelefon aufmerksam gemacht doch diese reagierten nur achselzuckend, also was willst von mir, störst mich beim Zeitunglesen...
Vielleicht schafft ihr es. Ihr könnt es ja ausprobieren. Ruft an am Standplatztelefon und wenn sich tatsächlich ein Taxler aus dem Wagen herausbewegen sollte, dann gratuliert ihm.
Übrigens bei den meisten Standplatztelefonen funktioniert das blinkende Licht nicht so auch in der Herbeckstraße und am Bayrischen Hof.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3819
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

@ tomtom
Dann verstehe ich dein schizophrenes Verhalten nicht. Einerseits bedienst du Stammkunden offensichtlich so wie es sich gehört, ansonsten hättest du anzunehmenderweise keine, andererseits klassifizierst du die Laufkundschaft als nicht wertens, nach dem gleichen Standard behandelt zu werden.

Herr schau oba.....;-)
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
@ tomtom Dann verstehe ich dein schizophrenes Verhalten nicht. )


einfach erklärt: laufkundschaft wird nicht schlecht behandelt, sondern einfach der norm entsprechend. ich bring sie ohne viel aufwand von a nach b, bin freundlich und korrekt. beschwerden habe ich seit fast 15 jahren 0, also dürft es nicht so falsch sein. extrawürscht für laufkunden wie z.b. eben bei strömenden regen oder anderen widrigen umständen mein heiliges taxi zu verlassen und mir umstände anzutun, obwohl es anders (funk) ja genauso geht, versuche ich tunlichst zu vermeiden.
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2788
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Da hätte ich jetzt eine Frage dazu? Wie sind denn die Stammkunden zu Dir gekommen, bzw. wie wurden oder wodurch sind sie welche?
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Da hätte ich jetzt eine Frage dazu? Wie sind denn die Stammkunden zu Dir gekommen, bzw. wie wurden oder wodurch sind sie welche?


ersteres recht einfach. bei attraktiven fuhren die frage fährst öfters? bei ja vernünftigen pauschalpreis angeboten von dem beide profitieren.

zweiteres: einerseits vernünftiger preis wie z.b. fischamend um 35 statt 50 wie manche kollegen anreiben und andererseits bequemlichkeit für den kunden. anruf und ich bin da. und da ich ja auch sonst ein netter zeitgenosse bin mögen sie mich

und da jetzt erfahrungsgemäß schelte wegen dumpingpreis etc. kommen werden. funk flughafenpauschale von sievering um 36 oder 35 vom schwedenplatz nach fischamend - damit erledigt sich darüber jede diskussion! Very Happy
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 397
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

tomtom hat Folgendes geschrieben:

der grossteil der taxler sind ungehobelte klötze und werden es auch bleiben.



Das mag deine persönliche Meinung sein, ist aber eine fürchterliche Fehleinschätzung. Natürlich kann man nicht von Einzelfällen sprechen, das wäre frivol. Trotzdem ist aber ein ganz großer Teil der Taxilenker (unabhängig von Herkunft, Religion und/oder Weltanschauung) tagtäglich unterwegs und macht einen guten Job.

Wenn du auf der Tangente zwischen Kaisermühlen und Gürtel 3 x von ganz eiligen Mini-Laudas zusammengeschnitten wirst, sagst du am Abend "Heute waren wieder lauter Idioten auf der Tangente unterwegs". In Wahrheit waren mit dir 1000 normale Autofahrer und 3 Idioten unterwegs, nur die 3 Dillos hast du dir halt gemerkt.

Genauso ist es auch beim Taxifahren. Unbestritten gibt es Hotspots (Bahnhof, Rotenturm etc.) wo sich eine negative Elite zusammenrottet, aber die sind nicht die Überzahl im Gewerbe. Aber Kollegen, die folgendes von sich geben

tomtom hat Folgendes geschrieben:


warum soll gerade ich gegen windmühlen kämpfen? meine stammkunden habe ich, die sind froh dass sie mich haben und die laufkundschaft wird 08/15 abgefertigt, fertig!



sind letztenendes mitverantwortlich dafür, dass dieser negative Eindruck überwiegt. Denn mit 08/15 Kundenservice und "was geht es mich an" bringt man sich nicht positive in Erinnerung und braucht dann nicht mit dem Finger auf andere zeigen, um zu demonstireren wie schlecht die Welt ist.

Wird jeder Kunde, von jedem dazu fähigen Taxilenker, jeder Zeit und bei jeder Fahrt so behandelt als wäre er der wichtigste und liebste Stammkunde, gäbe es die Diskussion um die schwarzen Schafe gar nicht. Wohlgemerkt die schwarzen Schafe gäbe es schon, nur bemerkbar könnten sie sich nicht machen.

So gesehen ist es also nicht egal was der einzelne tut, oder eben nicht tut.


lg


feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2788
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Und genau das meinte ich. Wenn TomTom jetzt andere Kunden oder Neukunden mittelmäßig servisiert, wie kommst er dann zu anderen Stammkunden? Die fallen ja nicht wie die gebratenen Hendln vom Himmel, also wirst du Dich schon ein wenig MEHR bemühen um diesen Kunden zu gewinnen?!

Wenn du mit dem Preis runter fährst bis zu Knöcheln ist das jetzt auch nicht gerade ein außergewöhnliches Service - zieht aber offensichtlich Kunden an!

Nur wenn du sagst, du behandelst Laufkundschaft nur nach wenig Interesse,
dann schwindelst du irgendwo.
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 352
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Nur wenn du sagst, du behandelst Laufkundschaft nur nach wenig Interesse,
dann schwindelst du irgendwo.


ich schrieb nicht wenig interesse, sondern 08/15. bedeutet ich plauder mit ihnen wenn ihnen danach ist, ich bin freundlich wie es sich für's verhältnis kunde dienstleister gehört, ich warte auf wunsch vor der türe wenn's finster ist bis frau fahrgast drin ist oder biete es hin und wieder auch ungefragt an, wenn mir die gegend ned koscher vorkommt, lade gepäck ein und aus, brat aber sonst keine besonderen extrawürste.

möchte ich stammkunden mittels service lukrieren, müsste ich mich selbständig machen und mir einen van kaufen. mach ich aber nicht weil ich keine lust drauf habe.

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
wie kommst er dann zu anderen Stammkunden? Die fallen ja nicht wie die gebratenen Hendln vom Himmel, .


da ich in der nacht fahre sind meine stammkunden kellner und junge leute. die wollen rasch und günstig heim, aber keine zeitschriften, strumpfhosen oder einen taxler mit anzug und krawatte. was aber nicht bedeutet, dass dein konzept schlecht ist. du musst deinen stammkunden halt eine anderes service bieten, welches vor allem einen mehrwert gegenüber der wartezeit bis du da bist für den kunden bietet. denn ausserhalb von vorbestellungen muss es schon einen guten grund geben, dass ich auf "meinen" taxler viel. eine halbe stunde warte bis er da ist.
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2788
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

OK dann verstehe ich Deinen Standpunkt!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfi
Amateur


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 456
Wohnort: 3742 theras

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

feinwiese hat Folgendes geschrieben:
tomtom hat Folgendes geschrieben:

der grossteil der taxler sind ungehobelte klötze und werden es auch bleiben.



Das mag deine persönliche Meinung sein, ist aber eine fürchterliche Fehleinschätzung. Natürlich kann man nicht von Einzelfällen sprechen, das wäre frivol. Trotzdem ist aber ein ganz großer Teil der Taxilenker (unabhängig von Herkunft, Religion und/oder Weltanschauung) tagtäglich unterwegs und macht einen guten Job.

Wenn du auf der Tangente zwischen Kaisermühlen und Gürtel 3 x von ganz eiligen Mini-Laudas zusammengeschnitten wirst, sagst du am Abend "Heute waren wieder lauter Idioten auf der Tangente unterwegs". In Wahrheit waren mit dir 1000 normale Autofahrer und 3 Idioten unterwegs, nur die 3 Dillos hast du dir halt gemerkt.

Genauso ist es auch beim Taxifahren. Unbestritten gibt es Hotspots (Bahnhof, Rotenturm etc.) wo sich eine negative Elite zusammenrottet, aber die sind nicht die Überzahl im Gewerbe. Aber Kollegen, die folgendes von sich geben

tomtom hat Folgendes geschrieben:


warum soll gerade ich gegen windmühlen kämpfen? meine stammkunden habe ich, die sind froh dass sie mich haben und die laufkundschaft wird 08/15 abgefertigt, fertig!



sind letztenendes mitverantwortlich dafür, dass dieser negative Eindruck überwiegt. Denn mit 08/15 Kundenservice und "was geht es mich an" bringt man sich nicht positive in Erinnerung und braucht dann nicht mit dem Finger auf andere zeigen, um zu demonstireren wie schlecht die Welt ist.

Wird jeder Kunde, von jedem dazu fähigen Taxilenker, jeder Zeit und bei jeder Fahrt so behandelt als wäre er der wichtigste und liebste Stammkunde, gäbe es die Diskussion um die schwarzen Schafe gar nicht. Wohlgemerkt die schwarzen Schafe gäbe es schon, nur bemerkbar könnten sie sich nicht machen.

So gesehen ist es also nicht egal was der einzelne tut, oder eben nicht tut.


lg


feinwiese


auf den punkt gebracht

DANKE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfi
Amateur


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 456
Wohnort: 3742 theras

Beitrag Verfasst am: 11.01.2018, 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

feinwiese hat Folgendes geschrieben:
tomtom hat Folgendes geschrieben:

der grossteil der taxler sind ungehobelte klötze und werden es auch bleiben.



Das mag deine persönliche Meinung sein, ist aber eine fürchterliche Fehleinschätzung. Natürlich kann man nicht von Einzelfällen sprechen, das wäre frivol. Trotzdem ist aber ein ganz großer Teil der Taxilenker (unabhängig von Herkunft, Religion und/oder Weltanschauung) tagtäglich unterwegs und macht einen guten Job.

Wenn du auf der Tangente zwischen Kaisermühlen und Gürtel 3 x von ganz eiligen Mini-Laudas zusammengeschnitten wirst, sagst du am Abend "Heute waren wieder lauter Idioten auf der Tangente unterwegs". In Wahrheit waren mit dir 1000 normale Autofahrer und 3 Idioten unterwegs, nur die 3 Dillos hast du dir halt gemerkt.

Genauso ist es auch beim Taxifahren. Unbestritten gibt es Hotspots (Bahnhof, Rotenturm etc.) wo sich eine negative Elite zusammenrottet, aber die sind nicht die Überzahl im Gewerbe. Aber Kollegen, die folgendes von sich geben

tomtom hat Folgendes geschrieben:


warum soll gerade ich gegen windmühlen kämpfen? meine stammkunden habe ich, die sind froh dass sie mich haben und die laufkundschaft wird 08/15 abgefertigt, fertig!



sind letztenendes mitverantwortlich dafür, dass dieser negative Eindruck überwiegt. Denn mit 08/15 Kundenservice und "was geht es mich an" bringt man sich nicht positive in Erinnerung und braucht dann nicht mit dem Finger auf andere zeigen, um zu demonstireren wie schlecht die Welt ist.

Wird jeder Kunde, von jedem dazu fähigen Taxilenker, jeder Zeit und bei jeder Fahrt so behandelt als wäre er der wichtigste und liebste Stammkunde, gäbe es die Diskussion um die schwarzen Schafe gar nicht. Wohlgemerkt die schwarzen Schafe gäbe es schon, nur bemerkbar könnten sie sich nicht machen.

So gesehen ist es also nicht egal was der einzelne tut, oder eben nicht tut.


lg


feinwiese


auf den punkt gebracht

DANKE
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Gerüchteküche Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 89184