Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Neuer Kollektivvertrag ab 1. 1. 2018
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist tatsächlich so dass Pensionisten nur
5,1% Sozialversicherungsbeitrag zahlen und Arbeiter 18,12% - das ergibt eine Differenz von 13,02%.
Pensionisten zahlen nur einen Krankenversicherungsbeitrag aber keinen Pensionsversicherungsbeitrag weil sie ja schon in Pension sind und auch keinen Arbeitslosenversicherungsbeitrag und Unfallversicherungsbeitrag.
Oder können Pensionisten arbeitslos werden?
Können Pensionisten einen Arbeitsunfall erleiden? Nein, eben wenn dann einen Freizeitunfall.
Wenn du einem weißen Schimmel, das ist ein Pferd, schwarze Streifen hinaufmalst, ist es dann ein Zebra?
Pensionisten erhalten ihr Geld pünktlich am 1. des Monats das ist wie der Gong auf der Uhr.
Können Taxiunternehmer auch pünktlich zahlen?
Nein, aber ich sehe es eh positiv wenn die Taxilenker einmal Pensionsanspruch erwerben dann haben sie zumindest dann € 1200.- brutto.
Alle im working poor kommen ob Taxler, Friseur, Kellnerin kommen meist über die Mindestpension nicht hinaus. Es soll auch so sein wenn jemand 30 Jahre brav Taxi gefahren ist soll er wenigstens 1200 brutto haben.
Aber keine Angst ich habe das Gewerbe schon verlassen


Zuletzt bearbeitet von madeira am 02.12.2017, 15:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
hakö
User


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beiträge: 236
Wohnort: Waldviertel

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

madeira hat Folgendes geschrieben:

Pensionisten erhalten ihr Geld pünktlich am 1. des Monats das ist wie der Gong auf der Uhr.
Können Taxiunternehmer auch pünktlich zahlen?
Nein, aber ..........

Also der Unternehmer der nicht pünktlich am 1. das Gehalt überwiesen hat(der Taxman z.B. ist ein überpünktlicher) hat am 2. keinen Fahrer mehr im Auto sitzen, denn der muß ja auch seine Überweisungen machen.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben,der Wolf sei Vegetarier (Yves Montand)


Zuletzt bearbeitet von hakö am 02.12.2017, 16:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hakö
User


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beiträge: 236
Wohnort: Waldviertel

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 15:26    Titel: Re: Nachdenken Antworten mit Zitat

Taxi-Driver hat Folgendes geschrieben:

Und jetzt erklär mir bitte wieso Pensionisten kein Leumundszeugnis benötigen.

Weil man das für die Pension net braucht, sogar Doppelmörder können theoretisch in Pension gehen.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben,der Wolf sei Vegetarier (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3851
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hakö, formulier den Satz bitte um. Der ist schwer missverständlich. 😉
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
hakö
User


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beiträge: 236
Wohnort: Waldviertel

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
Hakö, formulier den Satz bitte um. Der ist schwer missverständlich. 😉


schon passiert, tut leid, schneller geschrieben als mitgedacht, nix für ungut.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben,der Wolf sei Vegetarier (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Amateur


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 425
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wien 23 und alle anderen Unternehmer hört auf das Taggeld als normales Entgelt zu bezeichnen und zu betrachten, sonst ist die Steuerfreiheit irgendwann mal fort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.12.2017, 22:23    Titel: Re: Nachdenken Antworten mit Zitat

Taxi-Driver hat Folgendes geschrieben:


[quote=]Und jetzt erklär mir bitte wieso Pensionisten kein Leumundszeugnis benötigen.

Die Pension wird eingefroren wenn Du eine unbedingte Freiheitsstrafe ausfasst die ein Jahr übersteigt.
Auch wenn dir der Führerschein schon zum 5 mal wegen Alkoholisierung abgenommen wurde und 2 mal vorbestraft bist hat das keinen Einfluss auf den Bezug der Pension.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 25.12.2017, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Also es hat ohnehin weder von Arbeitnehmerseite noch von Unternehmerseite Interesse dran mit 1500 Euro pro Monat angemeldet zu sein.
Die Mehrheit der Lenker sind Geringfügig weil Arbeitslosengeld-, Notstandshilfe oder Pensionsbezug deren magische Grenze bei 438,05 Euro ab 2018 liegt. Verdient letzterer mehr wird die Pension in eine Teilpension umgewandelt das heißt er verliert 30% seiner Pension.
Die zweite Gruppe sind die Studenten die auch kein Interesse daran haben hoch angemeldet zu sein weil an sonst die Studienbeihilfe gekürzt wird.
Dann haben wir noch die Gruppe der Gehaltsgepfändeten die logischerweise auch kein Interesse daran haben für die Gläubiger zu arbeiten.
Nach dem die Mindestpension sowieso bei langjähriger Tätigkeit 1200 brutto beträgt und davon nur 5,1% Krankenversicherungsbeitrag und Lohnsteuer abgezogen werden ist man auch nicht besser daran wenn man nun 1500 brutto verdient.
https://rechner.cpulohn.at/bmf.gv.at/#bruttoNetto
1200 brutto -5,1 % Sozialversicherung 61,20 minus Lohnsteuer 20,95
sind netto 1117.35 pro Monat sind 14.197,30 pro Jahr.
Pensionisten haben auch einen 13. und 14. Bezug.
Arbeiitslosenbezieher und Notstandsbeihilfebezieher haben keinen 13. und 14. Bezug.
Man müsste 45 Jahre arbeiten damit man als ASVG Pensionist auf 80% der Durchrechnung kommt.
Selbst wenn man 45 Jahre 1500 mit Aufwertung verdient hätte bekommt man davon 80% und das sind llaut Adam Riss 1200.
Die Untenehmerseite hat naturgemäß auch kein Interesse die Lenker hoch anzumelden da sie höhere Dienstgeberabgaben hätten.
Somit hat sich die Diskussion erübrigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3851
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 26.12.2017, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Klar, Madeira. Du hast allerdings jene Gruppe von Lenkern vergessen, die nicht so denkt. Ich habe immer wieder Anfragen wegen eines Arbeitsplatzes die damit begründet werden, sich eine Bonität aufbauen zu wollen. Schau, schau, sowas gibts auch.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
hakö
User


Anmeldungsdatum: 21.03.2009
Beiträge: 236
Wohnort: Waldviertel

Beitrag Verfasst am: 26.12.2017, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

es geht zwar im weihnachtlichen Trubel etwas unter, aber es ist auch schon Fasching und der bringt die Narren ans Tageslicht, also laß ihn plauschen.
_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben,der Wolf sei Vegetarier (Yves Montand)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 27.12.2017, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Es hat ja auch einen Vorteil für die Lenker wenn sie niedrig angemeldet sind. Sie können sich ausgeben sie sind arm wie eine Kirchenmaus.
Z.B. bei einer Strafanzeige. Die Strafe wird dem Einkommen am Papier angepasst. z.B. bei der Mietzinsbeihilfe usw.
Es gibt ja auch Taxilenker, da kenne ich einen der arbeitet als Musikschullehrer am Gymnasium bei 4700.- brutto monatlich und fährt geringfügig als Taxler.
Das nenne ich eine gute Bonität.
Mit 1235 Euro brutto bist Du ohnedies schwert kreditwürdig Kollege.
Dir wird eventuell ein klieiner Überziehungsrahmen eingeräumt oder es unterschreibt wer mit, ein Bürge, die Frau die bei der Gemeinde Wien angestellt ist.
Es sei denn Du hast nebenbei ein Vermögen wie Liegenschaften auf die die Bank zugreifen könnte.
Na schauen wir uns an was das netto ausmacht die 1235 brutto.
abzüglich 186.73 Sozialversicherung und Loihnsteuer fällt keine an bei dem Minilohn also kommen netto 1.048,27 heraus dem Mindestpensionisten verbleiben 1117,35 Euro netto.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3851
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 27.12.2017, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Verdammt, warum sagst du das nicht früher?
Ich überweise jeden Monat zuviel Gehalt. Shit.......:-)
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2864
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 28.12.2017, 06:29    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
Verdammt, warum sagst du das nicht früher?
Ich überweise jeden Monat zuviel Gehalt. Shit.......:-)


Ja warum bist Du denn da nicht schon früher draufgekommen IHN als Lohnverrechner einzustellen, denn offensichtlich haben Deine Steuerberater Null-Ahnung von dieser Materie?!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxi-Driver
Das Original


Anmeldungsdatum: 21.12.2007
Beiträge: 2508
Wohnort: A:\Niederoesterreich\2301\..

Beitrag Verfasst am: 28.12.2017, 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Bonität aufbauen ???

Ned bös sein, aber i muss echt glei lachen.
1.200 san für a Bank ned amal al dente dass des überhaupt Wahr genommen wird icon_x0105.gif
_________________
~~~ Taxi-Driver ~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer nicht wirbt, der stirbt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 28.12.2017, 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

Der KV-Lohn eines Taxilenkers erhöht sich also auf 1235.- ab 1/2018 wenn ich richtig informiert bin. Da fällt keine Lohnsteuer an.
Der Lenker zahlt also keinen Cent an den Fiskus. Der Mindestpensionist mit 1200 brutto zahlt aber 20,95 Euro an Lohnsteuer.
Aber dem Mindestpensionist/in verbleiben netto € 69.- mehr übrig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wien23
User


Anmeldungsdatum: 16.01.2017
Beiträge: 126
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 28.12.2017, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

@Madeira

kleine Korrektur zu deiner Berechnung.

Der Grundlohn mit € 1.235,-- ab 1.1.12018 ist lohnsteuerfrei.

Urlaubszuschuss und Weihnachtsgeld sind aber sehr wohl lohnsteuerpflichtig, in Summe € 90,07, lt. Brutto/Netto Rechner der Arbeiterkammer.
_________________
Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu belassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert. (Albert Einstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3851
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 28.12.2017, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

@ Driver

schon komisch. Warum schicken mir die Banken dann Dienstgeberbestätigungen oder fragen telefonisch rück?

Zur Ergänzung. Unsere Fahrer erhalten ihr monatliches Entgelt per Banküberweisung. Vielleicht liegts daran?
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 29.12.2017, 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wien 23,in der Regelhaben Taxler auch Werbungskosten, aussergewoehnliche Belastungen, Freibetraege, Kinderabsetzbetraege die die Bemessungsgrundlage derLohnsteuer reduzieren. Du bist vom schlechtesten Fall ausgegangen.
Viele Taxler haben eine Negativsteuer, das heisst sie bekommen vom Fiskus eine Steuergutschrift.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxi-Driver
Das Original


Anmeldungsdatum: 21.12.2007
Beiträge: 2508
Wohnort: A:\Niederoesterreich\2301\..

Beitrag Verfasst am: 31.12.2017, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Taxman hat Folgendes geschrieben:
@ Driver

schon komisch. Warum schicken mir die Banken dann Dienstgeberbestätigungen oder fragen telefonisch rück?

Zur Ergänzung. Unsere Fahrer erhalten ihr monatliches Entgelt per Banküberweisung. Vielleicht liegts daran?


Naja vielleicht fragen sie nach ob da was dran ist daß de wirklich so wenig bezahlt bekommen und können´s gar ned glauben icon_x0134.gif
_________________
~~~ Taxi-Driver ~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer nicht wirbt, der stirbt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 92360