Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Taxi und Uber gesetzliche Regelungen, Steuer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Fragen rund um das Taxi
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tamagochi
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2018
Beiträge: 2
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 25.08.2018, 23:24    Titel: Taxi und Uber gesetzliche Regelungen, Steuer Antworten mit Zitat

Ich les ja ziemlich oft auf unseren ganzen Nachrichtportalen
derstandard.at und co, dass Uber keine Steuern zahlt usw. Was ja
komplett lachhaft ist, denn man braucht ja ein Gewerbe in Oesterreich um
jegliche Dienstleistung anbieten zu duerfen.

Jetzt meine Frage, wie werden Mietwagenfirmen im Gegensatz zu
Taxiunternehmen versteuert? Ist der Steuersatz der gleiche und der
einzige Unterschied ist die Form der Angebotes (Taxameter vs
private/pauschale Fahrten)? Bin momentan auf wko.at, aber bis ich mich
da einlese, wird das Ewigkeiten dauern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
satriani
User


Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 208
Wohnort: wien 21

Beitrag Verfasst am: 26.08.2018, 02:35    Titel: Antworten mit Zitat

Spiel weiter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Webmaster
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 1103
Wohnort: Unterwaltersdorf

Beitrag Verfasst am: 26.08.2018, 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Uxxr bietet keine Dienstleistung an, hat hier auch kein Gewerbe angemeldet, lediglich die für Uxxr fahrenden Unternehmen brauchen ein Gewerbe, und zahlen ihre Steuern in Österreich

Uxxr stellt nur eine Internet Plattform zur Verfügung die zwischen Kunde und Mietwagen direkt vermittelt, dafür kassiert er 25% Provision vom erzielten Umsatz, die er in dem Land versteuert in den sein Firmensitz ist, das ist glaub ich Holland
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3851
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 27.08.2018, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ergo ist das gar nicht lachhaft, sondern die ganz brutale Realität. So lang Uber keinen offiziellen Firmensitz in Österreich hat, werden die Einnahmen in Holland zu einem ausgeschacherten Ministeuersatz versteuert. Von den anderen Abgaben wie Kommunalsteuern, Körperschafts- und sonstigen Abgaben reden wir da noch gar nicht. Die Frage ob die Einnahmen von den ausführenden Mietwagenfirmen steuerehrlich behandelt werden, wage ich nicht zu beantworten. Die diversen Firmenkonstrukte sind jedenfalls sehr kreativ im Umgang mit Personalabgaben.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
tamagochi
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.08.2018
Beiträge: 2
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 27.08.2018, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

>Die diversen Firmenkonstrukte sind jedenfalls sehr kreativ im Umgang mit Personalabgaben.

Stimmt. Kann gut moeglich sein. Kenn ich eigentlich nur aus der Baubranche.

Scheint in den Staaten noch schlimmer zu zugehen.
https://www.theguardian.com/us-news/2018/aug/26/new-york-uber-lyft-airbnb-under-threat

Auf jeden Fall danke.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cerosh
User


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 188
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 09.09.2018, 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

find die aussage witzig

"And it enlisted civil rights leaders to make the case that ride hailing was essential for black New Yorkers, who have faced discrimination from the city’s yellow cabs."

wobei uber ja selbst ständig wegen diskremminierung in den schlagzeilen ist, is denen sone aussage nicht irgendwie peinlich?

"The cap “will threaten one of the few reliable transportation options while doing nothing to fix the subways or ease congestion”, said an Uber spokeswoman, Alix Anfang."

find ich aber auch genial, weil genau wegen uber überall in den staaten die öffis eingehn, weil die kein geld mehr haben weils alle mit billigem uber anstelle der öffis fahren
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Fragen rund um das Taxi Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 92360