Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

sammelklage gegen uber ?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Fragen rund um das Taxi
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 21.03.2019, 08:09    Titel: sammelklage gegen uber ? Antworten mit Zitat

ich frage mich:

mitlerweile wurde ja schon mehrmals festgestellt das ubers geschäftsbetätigung illegal und unlauterer wettbewerb ist, von gerichten strafen ausgesprochen welche in die staatskasse einzuzahlen ist

aber was genau haben die geschädigten, die taxler, von dem ganzen? bringt ihnen recht wenig wenn uber strafen einzahlt aber munter weiter macht, mal davon abgesehn das sie die strafen eh nicht zahlen

kann man da eigentlich als geschädigte partei, wenn schon festgestellt wurde das betätigung illegal ist, eine sammelklage einreichen wegen geschäftsentgang?
ich denke mal wenn da alle taxler ne sammelklage einreichen, würde wohl auch eine summe zusammenkommen, die uber interessiert und nicht paar cent aus der portokasse
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Taxi-Driver
Das Original


Anmeldungsdatum: 21.12.2007
Beiträge: 2546
Wohnort: A:\Niederoesterreich\2301\..

Beitrag Verfasst am: 21.03.2019, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Was sagt denn Der Rechtsberater Deines Vertrauens dazu?
_________________
~~~ Taxi-Driver ~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer ned wirbt, der stirbt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 21.03.2019, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hob i kan, drum hier die frage ob sich wer auskennt ,)
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxi-Driver
Das Original


Anmeldungsdatum: 21.12.2007
Beiträge: 2546
Wohnort: A:\Niederoesterreich\2301\..

Beitrag Verfasst am: 21.03.2019, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

na dann mach Du doch mal den Anfang.
Muss ja nicht immer ein Anderer machen.
Nimm es selbst in die Hand und dann wirst sehen was rauskommt dabei Wink
_________________
~~~ Taxi-Driver ~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer ned wirbt, der stirbt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 425
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 22.03.2019, 10:37    Titel: Re: sammelklage gegen uber ? Antworten mit Zitat

Cerosh hat Folgendes geschrieben:


kann man da eigentlich als geschädigte partei, wenn schon festgestellt wurde das betätigung illegal ist, eine sammelklage einreichen wegen geschäftsentgang?
ich denke mal wenn da alle taxler ne sammelklage einreichen, würde wohl auch eine summe zusammenkommen, die uber interessiert und nicht paar cent aus der portokasse



Erstauskunft: Eine derartige Klage hätte nur dann Aussicht auf Erfolg, wenn die Kläger ihren Schaden beziffern können. Dazu müssen sie nachweisen, dass

1, ein Schaden entstanden ist (Offenlegung der Buchhaltung vor Gericht - womit viele Teilnehmer der evtl. Sammelklage bereits leichte Schwierigkeiten hätten)

2, eine klagbare juristische oder natürliche Person für den Schaden verantwortlich ist (Henne - Ei, d. h. wer hat den Schaden verursacht? Uber oder die ausführenden Mietwagenlenker bzw. Mietwagenunternehmen? Deswegen Schwierig, weil bei Lenker/Unternehmer als Verursacher festgestellt werden müsste, welcher Lenker von welchem Unternehmen wo einen Schaden verursacht hat)

3, die Kläger selbst alles unternommen haben, um einen Schaden abzuwenden

Auf Grund des enorm hohen Prozessrisikos ist daher ohne finanziellen und juristischen Background (etwa Prozeßfinanzierung - und die wird schwer zu finden sein) eher davon abzuraten.


Sicher ncht das, was man hier hören möchte, aber dies ist ein sehr steiniger Weg und die Zecken wissen letztlich sehr genau was sie tun und wie sie es tun.



lg


feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 22.03.2019, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ist 2. Nicht schon klargestellt? Der Spruch des Gerichts ging ganz klar gegen über und nicht deren subunternehmer, also sollte hier die schuldnerfrage geklärt sein oder?
Und das der arme kleine uber vor Gericht wohl nen längeren Atem hat als ich is mir klar, aber lass mal so sagen... eh schon wurscht, und irgendwer muss doch diese kasperln mal zur Verantwortung ziehen oder?
Diese spass Strafen die sie wenn überhaupt an irgendwen zahlen machen mich langsam einfach nur wütend, wenn's wenigstens was ändern würd...
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3060
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 22.03.2019, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Äh haben wir nicht eine Gewerbebehörde? Wozu ist denn die noch da - ausser mir zu sagen, dass ich für nichtvorhandenen Wagen einen 2. Stellplatz brauche?
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 23.03.2019, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man sich zu so einer sammelklage entschliessen würde, könnte man da nicht bei der Arbeiterkammer, zumindest aus Sicht der Fahrer, nachfragen? Dafür sind's doch da oder?
Oder den rechtschutz bemühen, obwohl der bis dato, egal um was es ging, immer meinte, das is vom rechtschutz ausgenommen... ,)
Gewerbebehörde is wohl eher für sowas da wie auch bisher über bestraft wurde, also um festzustellen ob sie gegen gewerbeordnung verstossen. Aber wohl weniger wegen klagen aufgrund dienstentgang wegen illegalem Betrieb..
Ich denke mal wenn's dazu einen Präzedenzfall geben würde, wär's bald vorbei mit über, weil die dauernden klagen würd sich wohl auch kein Investor antun wollen...
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3927
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 24.03.2019, 06:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hahaha, Cerosh, dein letztes Posting is gut.
"Herr Rat, I hab a Pauschalewagerl und wegen Über weniger schwarz eingestecken können"
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 953
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 24.03.2019, 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

www.advofin.at/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 24.03.2019, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hehe, jo tax Leute zu finden die regulär einen Schaden darstellen können dürfte hier ein problem werden ,)
Verbucht das einfach unter feuchte Träume oder so ,)
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 953
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 24.03.2019, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

madeira hat Folgendes geschrieben:
www.advofin.at/

Der Partner für Ihre Rechtsansprüche

AdvoFin ist der größte unabhängige Prozessfinanzierer Österreichs. 2001 als Prozessfinanzierungsgesellschaft gegründet und von kapitalstarken, unabhängigen institutionellen Investoren finanziert.

Als Prozessfinanzierer übernimmt AdvoFin nach positiver Prüfung und Abschluss einer Prozessfinanzierungsvereinbarung alle Verfahrenskosten einer gerichtlichen oder außergerichtlichen Durchsetzung Ihrer Ansprüche und erhält als Kompensation eine Beteiligung im Erfolgsfall.

Es ist der Geschäftsgrundsatz von AdvoFin unabhängig und anwaltsübergreifend zu arbeiten. AdvoFin entscheidet frei über Finanzierungsangebote und lässt sich nicht durch potente Gegner oder Zwänge des Falls beeinflussen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3927
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 26.03.2019, 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Cerosh, ich hätte kein Problem damit, den Umsatzverlust in relativ haltbaren Zahlen darzustellen. Nur wird sich kein Richter finden, der das in einem verwertbaren Urteil ahndet. Somit wärs vergebliche Liebesmüh.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 382
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 29.03.2019, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub dir mal, hab da 0 Ahnung von, war eigentlich auch nur als gedankenspiel gedacht
weil ich Strafe die an Staat zu zahlen ist, bei gewerbestrafen in so einem Fall sinnbefreit finde, weil's ja nur drum geht das nen Multi mrd Investor kleinunternehmer aushungert, und Strafen an Staat macht da nix besser, haben ja die Unternehmer nichts von, und dem Investor is offensichtlich auch wurscht, also ändert nix am Problem und verhindert auch nicht das erreichen des ziels. Also quasi nur nen Betrag den man mitbudgetieren muss wenn man sich nen Monopol kaufen will
Fazit für mich: total sinnlose Gesetze solange nicht der auszuhungern Konkurent davon was hat, nur Trinkgeld für Gerichte die auch bissel mitnaschen wollen am "Ich kauf mir nen Monopol" kuchen
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> Fragen rund um das Taxi Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 102095