Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Taxiplus - Utensilien Zwischenbericht
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> 31300
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
taxibaron
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.12.2009
Beiträge: 555
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 07:58    Titel: Taxiplus - Utensilien Zwischenbericht Antworten mit Zitat

Habe seit vergangenen Dienstag die ausgefassten Taxiplus Utensilien im Einsatz, kurzer Zwischenbericht:

1.
Die Magnettafeln für die Türen haften gut und sind auch ganz problemlos wieder abzunehmen, ein verkratzen der Türe damit erscheint mir eher unwahrscheinlich wenn man den Untergrund von Tafel und der Karosserie sauber hält.
Weil das leichte entfernen auch eine Schwachstelle ist, wäre es evtl. ganz klug wenn man die Tafeln personalisiert, die Fahrernummer links oder rechts oben würde sich anbieten. Habe mir mal die Freiheit genommen und ein bißchen herumgedoktert:



Das hätte mMn. den Vorteil das ein, auf der Suche nach Ersatz, befindlicher Kollege mit dieser Tafel nix anfängt.

2.
Als untauglich hat sich der im Lieferumfang befindliche Magnet erwiesen, da er über keine ausreichende Zugkraft verfügt.
Am Hemdkragen braucht es keine besondere Einwirkung, ein bissal anstreifen oder so ähnlich und das Taxiemblem ist weg.
Habe ihn durch einen stärkeren ersetzt (4,5kg Zugkraft) und jetzt ist ausreichend Haftung garantiert.
Es ist dadurch möglich das Emblem am Revers vom Sakko zu tragen was
A.) mit dem mitgelieferten Magnet völlig unmöglich gewesen wäre und
B.) sowieso vernünftiger ist,schließlich soll das Emblem ja gesehen werden.



Danke für die Aufmerksamkeit!
_________________
Mfg Lé Baron
-------------------------------------------------------
Erfahrungen sind Maßarbeit.Sie passen nur dem,der sie macht.(Oscar Wilde)


Zuletzt bearbeitet von taxibaron am 05.11.2018, 10:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2863
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

und 3. wer trägt schon Sakko???
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taxibaron
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.12.2009
Beiträge: 555
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
und 3. wer trägt schon Sakko???


Es gibt schon welche.... im Winter trage ich zum z. B. hauptsächlich Wollsakkos welche, in Verbindung mit Weste oder Pulli, im Auto mehr als ausreichend sind.
_________________
Mfg Lé Baron
-------------------------------------------------------
Erfahrungen sind Maßarbeit.Sie passen nur dem,der sie macht.(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxi-Driver
Das Original


Anmeldungsdatum: 21.12.2007
Beiträge: 2508
Wohnort: A:\Niederoesterreich\2301\..

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 09:13    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
und 3. wer trägt schon Sakko???


Genau, wer braucht des schon icon_x0106.gif icon_x0105.gif icon_x0121.gif
_________________
~~~ Taxi-Driver ~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer nicht wirbt, der stirbt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Taxi-Driver
Das Original


Anmeldungsdatum: 21.12.2007
Beiträge: 2508
Wohnort: A:\Niederoesterreich\2301\..

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

@Baron,

Personalisierung gut und schön, aber wer nimmt das denn schon wahr?
Deine Überlegung dazu aber in Ehren iconaLikeIt

Ist viel zu klein und wäre maximal bei einer Stichprobenkontrolle auszumachen, denn die Kollegenschaft weis ja gar ned wer welche Fahrernummer hat.

Obendrein in der heutigen Zeit des Datenschutzes icon_x0130.gif
_________________
~~~ Taxi-Driver ~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer nicht wirbt, der stirbt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2863
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Egal wer der Vermittler ist, der Trend nach Qualität wird immer mehr sichtbarer. Hat uns doch U... gezeigt (zumindest am Anfang) in welche Richtung der Wind bläst.

Nun sind die U.... - Fahrer kaum mehr von den Taxifahreren zu unterscheiden - außer vielleicht beim Wagen, da punktet auf jedenfalls das Taxigewerbe, denn kaum ein Fahrer möchte sich in so eine kleine Kiste zwängen.

Eigentlich eine Schande, wie sehr das MW- Gewerbe durch diese Billiganbieter doch gelitten haben. MW zu fahren, war immer die Möglichkeit TEURER und Selbstbestimmung über den Preis zu sein.
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 05.11.2018, 22:20    Titel: https://www.taxiplus.at/ Antworten mit Zitat

https://www.taxiplus.at/
https://mobilitaetsprojekte.vcoe.at/taxiplus-2017
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 271
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 05:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versteh ja warum die die Schulung gemacht haben. Für mich unverständlich, weil das gehört zur guten Erziehung einer alten Dame beim einsteigen zu helfen. Also für mich alles nichts neues.

Aber eines war dabei, das können die aber gleich wieder vergessen.
Auf Wunsch des Fahrgastes, sollen wir beim HBF in die Garage fahren und den Fahrgästen die Koffer bis zum Bahnsteig bringen und auf Wunsch sogar in den Zug rein stellen.
Na ich glaub ich spinn! Was bin ich? Die Heimhilfe oder sogar der eigene Sklave? Der Kunde bezahlt das ich ihn von A nach B bringen und sonst nichts. Werde da sicher nicht zum Packesel. Wenn er die Koffer nicht selber schleppen kann, dann soll er zuhause bleiben. Und was ist wenn er mit dem Zug am Ziel angekommen ist? Wer schleppt da dann die Koffer?
Also ich lege auch sehr viel Wert auf Qualität, aber bei dem Punkt steig ich aus. Nicht mit mir!
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 07:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ziele/Ideen
Taxis befinden sich mittlerweile in einem sehr auf Wettbewerb ausgerichteten Umfeld. Carsharing oder Mietwagendienste erweitern das öffentlich verfügbare Mobilitätsangebot. Gleichzeitig gibt es aber auch Angebotslücken. Damit das Taxi seiner Bedeutung für ein breites, multimodales Mobilitätsangebot gerecht werden kann ist es erforderlich, dass es sich weiterentwickelt und an die geänderten Bedingungen anpasst, sowohl technologisch – Stichwort Elektrotaxi – als auch hinsichtlich Serviceangebot. Hier gilt es, das Taxi als attraktives Transportmittel für alle Bevölkerungsschichten zu platzieren. Besonders wichtig für den Fahrgast ist dabei, darauf vertrauen zu können, rasch und komfortabel, vor allem aber sicher, transportiert zu werden. Verschiedene aktuelle Entwicklungen im Taxigewerbe haben dazu geführt, dass einige Personengruppen das Taxi selten oder nie nutzen, da sie sich dort nicht gut aufgehoben fühlen.
Kurzbeschreibung
Taxis sind ein wichtiger Baustein im städtischen Mobilitätsangebot. Im vom bmvit geförderten Forschungsprojekt TAXIPLUS wurden die Anforderungen ein zeitgemäßes Taxiservice von den Projektpartnern tbw research, Taxi 31300, c-mobility und ETA Umweltmanagement ermittelt und neue Taxi-Dienstleistungen für verschiedene Zielgruppen entwickelt. Gestartet wurde mit umfangreichen Recherchen und Befragungen zu Erfahrungen und Wünschen sowohl von den KundInnen als auch den FahrerInnen. Sicherheit war eines der zentralen Themen bei beiden Gruppen, insbesondere bei weiblichen Fahrgästen und Lenkerinnen. Dabei geht es nicht nur um reale Bedrohungen, sondern vor allem auch um das subjektive oft genannte Unsicherheitsgefühl. Im Forschungsprojekt TAXIPLUS wurden neue Taxi-Dienstleistungen für verschiedene Zielgruppen, insbesondere Kinder, Jugendliche und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen und besonderen Bedürfnissen, entwickelt und erprobt und sollen in ein Umsetzungsprojekt übergeführt werden.
Resultate
Mit TAXIPLUS sollen u.a. Kinder, Jugendliche und alte Menschen sicher und bequem transportiert werden. Dazu gehört etwa der sichere Tür-zu-Tür Transport, bei dem Personen an einem definierten Ort (Wohnungstüre, Bahnsteig, Gaststätte, Veranstaltungsort) persönlich vom TAXIPLUS Lenker oder der TAXIPLUS Lenkerin abgeholt und bis zu einem bestimmten Ort begleitet werden. Dritte Personen wie Eltern und Angehörige können mit der eigens entwickelten TAXIPLUS App via Smartphone die Fahrt mitverfolgen und auch bezahlen. Mit dieser Buddy-Funktion von TAXIPLUS kann man anderen Personen, etwa seinen Kindern, auch erlauben, selbständig TAXIPLUS Fahrten über den eigenen Account abzurechnen. Damit sollen einerseits der Logistikstress von Eltern bei den Aktivitäten ihrer Kinder reduziert werden und andererseits Kindern und Jugendlichen eine sichere und einfach bestellbare Mobilitätsform (auch bargeldlos) angeboten werden. Auch Personen, die sich in der Nacht unsicher fühlen können auf ein TAXIPLUS zurückgreifen. Die Lenker und Lenkerinnen sind eigens geschult und gehen während und auch vor und nach der Taxifahrt auf die Anforderungen und Wünsche der Kundinnen ein. Saubere, wohlriechende Fahrzeuge, höfliche, durch Kleidung und Anstecknadel erkennbare Lenker und Lenkerinnen sind Mindestqualitätskriterien, die von 31300 ebenfalls laufend einer Qualitätskontrolle unterzogen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Taxman
caesar collationum


Anmeldungsdatum: 19.06.2008
Beiträge: 3850
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 08:00    Titel: Antworten mit Zitat

Azrael, nur nix neues ausprobieren. Könnt ja funktionieren und zu einem besseren Geschäftsgang beitragen. Von der möglichen Hebung des Images ganz zu Schweigen, brauchen wir ja auch nicht. Also weitersuhlen im Selbstmitleid. ;-)

Na, nicht böse sein. Wie es nicht geht, wissen wir zur Genüge. Darüber jammern wir seit Jahren. Jetzt gibts Aktivitäten, wo man halt den Arsch bewegen muss und was passiert? Es wird drüber gesudert. Irgendwie schon ein wenig seltsam.
_________________
!!!MAN MUSS NICHT ZWINGEND IMMER ALLES SO MACHEN WIE ES SCHON IMMER WAR!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2863
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Egal in welche Richtung man das Wort Service verschiebt, es bedeutet: Umdenken, sich etwas überlegen, umsetzen und eben was Taxman angesprochen hat - etwas Neues auszuprobieren!

Hier darf ich etwas dazu beitragen, sofern gewünscht: Probiert mal so weg zu fahren bei der Kreuzung, ohne, dass der Kopf des Fahrgastes nach hinten gerissen wird und das selbe so zu bremsen, dasss der Wagen kein Ruckerl macht. Es gelingt nicht immer, aber die Reaktion der Fahrgäste ist enorm - kaum zu glauben, dass sie das registrieren. Kurven fahren detto - schnell fahren kann bald einmal einer!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 271
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Nein ich bin voll serviceorientiert, aber das geht dann schon zu weit. Ich versuche gerne etwas neues aus. Bringe auch oft den Koffer oder Einkäufe zur Türe. Und gegen bisserl eine Maut auch schnell hinauf. Aber jetzt extra runter zu fahren in eine Garage und dann alles wieder rauf latschen mit Koffern bis zum Bahnsteig geht dann schon ein bisserl zu weit.

Vor allem die Bevormundung. Ich mach sowas von "MIR" aus und nicht weil mir die FZ das vorschreibt. Soweit kommts noch. Aber hat halt jeder so seine Ansichten wie weit Service geht und wo Sklaverei beginnt!
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfi
Amateur


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 464
Wohnort: 3742 theras

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

hierbei muss ich @azrael doch recht geben

wir sind taxilenker, keine spediteure
wenn jemand seine koffer zum zug haben will, kostet das extra, und wird nur von denen ausgeführt, die das auch anbieten wollen

das gleiche auch bei den botenzonenfahrten

ich hatte mal eine botenfahrt lt zone vom 22 in den 23ten

eine tasche mit ca 60 kggewicht
an der zieladresse hab ich mich an der info gemeldet und die dame meinte: tragen sie es in den 2ten stock hinauf...

ich hab sofort abgelehnt und gesagt: lieferung frei bordsteinkante!
die dame durfte dann 2! herren abstellen, um den transport besagter fracht zu bewerkstelligen

den botentransport per zone hab ich mir dann sofort streichen lassen, meine bandscheiben danken es mir

an die 31300 zentrale und an kollege feinwiese speziell:

bitte den ursprünglichen sinn unseres gewerbes nicht vergessen
wir sind taxilenker, keine dienstmänner im sinne des gleichnamigen films und auch keine schwerlasttransporteure

wir fahren menschen und keine waren, erstlinig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfi
Amateur


Anmeldungsdatum: 20.08.2016
Beiträge: 464
Wohnort: 3742 theras

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Egal in welche Richtung man das Wort Service verschiebt, es bedeutet: Umdenken, sich etwas überlegen, umsetzen und eben was Taxman angesprochen hat - etwas Neues auszuprobieren!

Hier darf ich etwas dazu beitragen, sofern gewünscht: Probiert mal so weg zu fahren bei der Kreuzung, ohne, dass der Kopf des Fahrgastes nach hinten gerissen wird und das selbe so zu bremsen, dasss der Wagen kein Ruckerl macht. Es gelingt nicht immer, aber die Reaktion der Fahrgäste ist enorm - kaum zu glauben, dass sie das registrieren. Kurven fahren detto - schnell fahren kann bald einmal einer!


hmm, dass ein taxilenker fahren kann, ist wohl vorauszusetzen, daher sollte der 2te absatz ziemlich obsolet sein

und was neues probieren sollte nicht in eine richtung gehen, die den taxilenker in richtung dodel schiebt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2863
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das möchte ich stark bezweifeln, ob jeder Taxifahrer Auto fahren kann. Wenn Du Dir selbst mal eines gönnst, wenn Du von A nach B fährst, kannst Du einiges erleben.

Vom Gas geben, dass es Dich vom Sitz hebt bis zum Bremsen kurz vor der Stossstange des Vordermanns!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
piefke53
User


Anmeldungsdatum: 14.04.2015
Beiträge: 234
Wohnort: Bez. Tulln

Beitrag Verfasst am: 06.11.2018, 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

wolfi hat Folgendes geschrieben:


hmm, dass ein taxilenker fahren kann, ist wohl vorauszusetzen, daher sollte der 2te absatz ziemlich obsolet sein

und was neues probieren sollte nicht in eine richtung gehen, die den taxilenker in richtung dodel schiebt


Das schiebe ich mal in die Schublade „Wunschdenken“.

Ich frage mich oft genug, ob es Führerschein-Automaten gibt oder ob Amazon das Angebot erweitert hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.11.2018, 06:26    Titel: Antworten mit Zitat

Die 'Tiefgarage am Hauptbahnhof ist für die ersten 15 Minuten gebührenfrei. In der Tiefgarage gibt es Personenaufzüge die direkt zum jeweiligen Bahngleis führen. Also nichts latschen.
Hier sei gemeint, die Koffer beim Aufzug in der Tiefgarage auszuladen, sodass der Fahrgast gleich zum Richtigen Bahnsteig/Gleis kommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Azrael
Amateur


Anmeldungsdatum: 25.01.2009
Beiträge: 271
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.11.2018, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, mir wurde gesagt man muss die Koffer bis zum Bahnsteig bringen und auf Wunsch sogar in den Zug rein stellen. Dann hat er erzählt das das ein Fahrer gemacht hat, der war aber zu langsam und ist mit dem Zug dann bis nach St. Pölten gefahren. Naja dürft auch bisserl ein Pech gewesen sein.
_________________
Die Hand voller Asse, aber das Leben spielt Schach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 732
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.11.2018, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Früher einmal gab es so Bahnhofsboten die das erledigten. Koffer zum Zug bringen für einen kleinen Obolus. Gibt's so etwas nicht mehr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lurchpepi
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 83
Wohnort: unterm Bett in Wien

Beitrag Verfasst am: 08.11.2018, 10:37    Titel: Antworten mit Zitat

schon deswegen WEIL es nur 15 Min. toleranz gibt, wird das gepäck beim aufzug abgestellt.
bei entsprechendem passagieraufkommen, sind die aufzüge im dauerbesetzten Zustand, so schnell kannst gar ned schauen ist eine viertelstunde um und du zahlst 4 € - aus deiner tasche, selbstverständlich!

der arme hund, der bis st. pölten mitgefahren ist, hat nicht nur parkgebühren pecken dürfen, nein wahrscheinlich ist er auch noch beim schwarzfahren erwischt worden + eine fahrkarte retour - nau ein teurer gspass, würde ich meinen im namen des service!
oder glaubt irgendjemand ernsthaft das er beim norman was zurück bekommen hat ??
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> 31300 Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 92275