Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Neuer Kollektivvertrag Taxi
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Webmaster
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 1128
Wohnort: Unterwaltersdorf

Beitrag Verfasst am: 09.02.2019, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

bonafide hat Folgendes geschrieben:
Tax

Hilfsarbeiter Job hin oder her

ich kenn keinen anderen Kollektivvertrag, in dem der höher qualifizierte weniger verdient oder mehr Arbeitsleistung erbringen muss.


45 Std (mietwagenlenker) zu 55 Std.(Taxilenker)


Es wird also also eine mehr als 20 % höhere Arbeitsleistung vom Taxilenker verlangt.


absurde Situation


Danke

zumindest nicht alle himmeln diesen KV-Lohn an

man sollte auch über den Tellerrand hinaussehen, in fast allen Gewerben gibt es als Standard eine 38,5 Std Woche bis max 45 Std

hier mal eine Übersicht von Hilfsarbeiterlöhnen, da liegt der durchschnittliche Std-Lohn auch in Österreich zwischen 9.-- bis 12.--/Std

https://neuvoo.at/gehalt/Hilfsarbeiter-Gehalt

wenn man jetzt unsere Std. hernimmt

55 Stunden pro Woche mal 4,33 Wochen pro Monat = 238,15*10,00 Brutto pro Stunde = Brutto Grundlohn 2381,50

und wenn man da jetzt noch die Diäten dazurechnet, kommt man mal auf ein einigermaßen vernünftiges Gehalt

da wir ja leider 55 Std Arbeitszeit fixiert haben, gibts natürlich Überstunden erst wenn man über diese 55 drüber kommt

und die Wochend und Feiertagszuschläge lass ma amal weg


das das natürlich bei der derzeitigen Geschäftslage offiziell nicht bezahlbar ist, ist natürlich klar, aber nochmal das ist dem Dienstnehmer egal, der möchte entsprechend entlohnt werden, und sonst gar nix

und die Ausrede , des könn ma ja net finanzieren zählt net, kannst du als Unternehmer (und bitte nicht die Verantwortung auf die Lenker abschieben - überall muss der Unternehmer die Aufträge beschaffen) nicht genügend Umsatz generieren, um deine Angestellten zu entlohnen, musst der Unternehmer selber arbeiten, und den Rest der Fa. liquidieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
bonafide
Amateur


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 477
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 09.02.2019, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

also ich würde die 1500,- für 40 std als Grundlage nehmen

und daraus 8,66 Stundelohn bzw 2062 Monatslohn errechnen.Da bist dann bei 1500 netto bzw 13 + 14 1600,00

Kosten tut das dem DG 37500,-- im Jahr
mit Tax zahlen bedeute das rd. 852 + 85,20 = 937,-- Umsatz wöchentlich bei 44 Wochen nur für den Lohn des Fahrers = Stundenumsatz 17,03

Das ist die meiner Meinung die reelle Basis mit der man in die Kalkulation gehen müsste.

Das gibt der Tarif aber auf keinen Fall her.

Bei dem Punkt über das Sprren der Betriebe - in dem der websi im Prinzip vollkommen recht hat - muss man allerdings auch die weiterhin am markt vohandenen besonderheiten im Betracht ziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Webmaster
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 1128
Wohnort: Unterwaltersdorf

Beitrag Verfasst am: 09.02.2019, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

bonafide hat Folgendes geschrieben:


Bei dem Punkt über das Sprren der Betriebe - in dem der websi im Prinzip vollkommen recht hat - muss man allerdings auch die weiterhin am markt vohandenen besonderheiten im Betracht ziehen.



ist natürlich richtig, aber Konkurrenz gibt es überall, da muss der Unternehmer halt drauf reagieren,

kann er mit den verfügbaren Aufträgen nicht den notwendigen Umsatz generieren, den er braucht um seine Fahrzeuge und Dienstnehmer zu finanzieren, wird jeder vernünftige Unternehmer seine Fa. verkleinern, solange bis er mit den verfügbaren Aufträgen seine Kosten decken kann

und im Moment , oder sagen wir in letzter Zeit, sind wieder mal viel zu viele Fahrzeuge unterwegs , die meistens sinnlos herumstehen oder stundenlang spazieren fahren auf der Suche nach Kunden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 267
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 09.02.2019, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn alle Betriebe sperren würden, welche sich Personal nicht leisten könnten.. würden wir irgendwann automatisch zu dem Punkt kommen wo Angebot und Nachfrage es sehr wohl ermöglicht Löhne zu zahlen... zur Zeit gibt's einfach zu viele Unternehmer die einfach auf Kosten der Fahrer trotzdem irgendwie für's "nixtun" Geld kassieren wollen...
Weil dem Unternehmer kanns ja Wurst sein wie viel der Fahrer bekommt wenn was überbleibt... das der Markt das eigentlich gar nicht hergibt is total wurscht...
Kenne eigentlich keine Branche wo das sonst funktioniert wo auf Kosten der Angestellten angebot/Nachfrage ausgeglichen wird... total absurd und gegen jede Logik... Aber wir haben's zugelassen....
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2945
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.02.2019, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sag nur Wochenpauschale für's Auto ........
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Webmaster
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 1128
Wohnort: Unterwaltersdorf

Beitrag Verfasst am: 10.02.2019, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Ich sag nur Wochenpauschale für's Auto ........


sorry Thomas, was hat das mit dem Kollektivvertrag zu tun

die Pauschale ist sogar gut für den Unternehmer, da er jegliches Risiko (schlechter Geschäftsgang etc) auf den Lenker abwälzt, und er mit einem fixen Betrag kalkulieren kann

natürlich wäre es eine bessere Idee diese Autos still zulegen, um mit weniger Taxis auf der Strasse für die verbleibenden die Chance auf einen höheren Umsatz zu erhöhen,

und wer ist daran schuld das dem nicht so ist, natürlich der böse Lenker - der die Chance wahrnimmt mit Pauschal oder Prozentabrechnung sein Einkommen und seine Arbeitszeiten selbst steuern zu können
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 2945
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.02.2019, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Es war auf die Massen der Autos gerichtet, die in diesem Thread mehrmals angesprochen wurden!
Beide sind schuld, derjenige der es anbietet und derjenige, der dieses tolle Angebot annimmt!

Umsatz und Kilometer hinbasteln nennt man soetwas!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 96049