Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

TX-Ausweis

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 953
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 02.08.2019, 22:27    Titel: TX-Ausweis Antworten mit Zitat

Kollegen, warum regt sich niemand von euch auf, dass man euren bestehenden Taxilenkerausweis in Zukunft auf 5 Jahre befristen will? Abgesehen von den Kosten und Rennerein die auf Euch zukommen finde ich es als eine unnötige Schikane nur weil es der Leitner von Salzburg so haben will. Weil es angeblich schwierig ist einen bestehenden Taxilenkerausweis zu entziehen Ich meine Gretzn gibt es auf beiden Seiten. Wenn der Lenker dem Koberer die Losung katig bleibt usw. Jetzt habt ihr jahrzehntelang eure Boulette und fährt ihr vielleicht schon 20-30 oder sogar 40 Jahre Taxi und nun werdet ihr überprüft a´la Flensburg. Ach ja da sind sie bei gelb in die Kreuzung gefahren, anstatt 50 sind sie 70 gefahren und einen Fußgänger hat sich auch gefährdet gefühlt. Sie haben ja eine Speisekarte an Delikten angesammelt in den 5 Jahren. Sie sind nicht vertrauenswürdig.
Beim Finanzamt waren sie kurzfristig im Rückstand und die Krankenkasse haben sie auch 2 Tage zu spät einbezahlt. Na so geht das wirklich nicht. Sie bekommen garantiert in den nächsten 6 Monaten keinen Taxilenkerausweis ausgestellt.
Dann kommt vielleicht auch noch der Amtsarzt dazu. Was? Sie sind schon 60 Jahre? Wozu brauchen sie dann noch einen Taxilenkerausweis. Schaßäugig sind sie, die Reaktion haben sie auch nicht mehr wie die von einem 20-jährigen. Na, sicher nicht.
Ja und da haben wir eine Meldung von der Taxi-Fachgruppe das es bei einem Unternehmen wo sie gefahren sind Probleme mit der Abrechnung gegeben hat. Und bei einer Taxidemo waren sie auch dabei.
Und dann hat auch noch die Fachgruppe ein Mitspracherecht. Wenn du denen nicht zum Gesicht stehst dann hat es sich erledigt.
Das sind Stasi Methoden.
Wollen wir es im Namen der Republik wissen, dann müssen wir uns an das Höchstgericht wenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3060
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 03.08.2019, 08:41    Titel: Antworten mit Zitat

Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht. Wie sonst willst Du dieses meist kriminell geführte Gewerbe von denjenigen reinigen, die sich genau um die aufgezählten Sachen nichts geschissen hat?!

Mit den Kontrollen, die es bisher auch nicht gegeben hat, oder mit noch neueren Gesetzen, die keiner überprüft? Wer und wie sollen die 90 Minuten Vorbestellzeit kontrolliert werden?

Irgendwo muss man anfangen und letztendlich werden aus den vielen Einzelunternehmen vielleicht welche, die dann nur einen oder 2 Chauffeure haben, weil alles andere nicht mehr offiziell finanzierbar ist!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 536
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 03.08.2019, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tom

Wo hast das mit den 90 min vorbestellzeit her ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 953
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 03.08.2019, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Entzug des Taxilenkerausweises ist jetzt auch möglich wie bei gröberen Verkehrsdelikten, Alkoholisierung, Fahrerflucht und gerichtlichen Vorstrafen.

Nur in Zukunft wird es Auslegungssache werden. Man kann aus einer Mücke auch einen Elefanten machen und umgekehrt. Man ist der Behörde willkürlich ausgeliefert. Auch die Taxiinnung hat ein Mitspracherecht. Sprich man kann aus grün rot und aus rot grün machen. Und alle 5 Jahre verlängern mit neuem Foto und Kosten und wenn du die Frist versäumst dann kannst noch einmal zur Taxilenkerprüfung antreten. Wie beim Führerschein. Wenn du bei C oder D nicht rechtzeitig verlängerst dann ist er verfallen.

Wenn es was zu kontrollieren gibt, dann die Rückkehrpflicht der Mietwägen. Da gibt es täglich tausende Verstöße. Aber es ist ja immer leichter auf die Kleinen und Schwächeren hinzuhauen als auf die ganz großen Riesen wie Uber.
Da rollen wir den roten Teppich aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tomtom
Amateur


Anmeldungsdatum: 21.09.2008
Beiträge: 410
Wohnort: Wien, Wien nur du allein!

Beitrag Verfasst am: 03.08.2019, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

madeira hat Folgendes geschrieben:
Ein Entzug des Taxilenkerausweises ist jetzt auch möglich wie bei gröberen Verkehrsdelikten, Alkoholisierung, Fahrerflucht und gerichtlichen Vorstrafen.


und wo genau ist da jetzt der fehler? kenne z.b. einen über 70jährigen altspatzen, der nach dem 2 schlaganfall wieder ins taxi gekrochen ist und leute durch die gegend führt!
_________________
Nix zu danken, meine Weisheiten gibt's für alle gratis ... Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
feinwiese
Amateur


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 425
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 05.08.2019, 08:27    Titel: Antworten mit Zitat

bonafide hat Folgendes geschrieben:
Tom

Wo hast das mit den 90 min vorbestellzeit her ?


12. In § 14 werden nach Abs. 1 folgende Abs. 1a und 1b eingefügt:

(1b) Fahrten, für die das Fahrzeug im Vorhinein im Wege eines Kommunikationsdienstes für mindestens 90 Minuten gebucht wurde, unterliegen dann nicht einer Verordnung gemäß Abs. 1, wenn im Rahmen der Bestellung ein voraussichtlicher Fahrpreis bekanntgegeben wurde und der tatsächliche Fahrpreis über diesem voraussichtlichen Fahrpreis liegt; in diesem Fall ist der bekanntgegebene voraussichtliche Fahrpreis zu entrichten.

Kann nur dies gemeint sein...

lg

feinwiese
_________________
Geld allein macht nicht glücklich, aber es ist besser, in einem Taxi zu weinen als in der Straßenbahn.
Marcel Reich-Ranicki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3060
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 05.08.2019, 08:49    Titel: Antworten mit Zitat

Jo genau 👍
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 536
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 05.08.2019, 10:18    Titel: Antworten mit Zitat

So wie es da steht muss das Auto für mindestens 90 min gebucht werden.

ist bei der infoveranstaltung der wko auch so gesagt worden.

Aber die Diskussion hatten wir schon wie der Entwurf veröffentlicht wurde.

Ich glaube das es ein Fehler war diesen Passus nicht richtig zu stellen.Irgendwann wird das mit den 90 min rausfliegen.
Lies das ganze dann nochmal ohne die 90 min und schau was dabei rauskommt

https://www.taxi-forum.at/phpBB/viewtopic.php?t=3406&highlight=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 102095