Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

Wackelt der Einheitstarif in Wien?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hotzenplotz
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2019
Beiträge: 21
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.02.2020, 10:30    Titel: Wackelt der Einheitstarif in Wien? Antworten mit Zitat

Gerade auf ORF- On gelesen. Anscheinend gibt es in Wien Versuche den Einheitstarif doch noch zu Fall zu bringen.

https://wien.orf.at/stories/3033357/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3352
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.02.2020, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Nunja, über kurz oder lange, werden wir den verbindlichen Tarif nicht halten können. U... hat gezeigt, dass es auch anders gehen muss - offensichtlich. Es stellt sich die Frage, ob dann ein Betrieb überhaupt davon leben kann und wie soll dann der Umsatz bis zur Steuer ermittelt werden, wenn Taxameter ausser Kraft gesetzt werden, denn dann wird eben deR fiktive Preis in die Reg.-Kassa eingegeben, der Umsatzkilometer wird dem des MW angepasst werden müssen - und vieles wird schwieriger werden. Punkten werden dann auf jedenfall all jene wieder, die auf Service, Qualität und Dienstleistung setzen.

Schau ma amal - ich bin für alles offen!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3352
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.02.2020, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Auch werden die FZ ihre Apps noch mehr modernisieren müssen, denn dann geht es nicht mehr um den Ersten Wagen am Standplatz oder Reihung, sondern GPS- gesteuert, wer ist der nähereste. Ob dann auch die Preise von gelb und blau vorgegeben werden weiss man nicht, es wird dann eine Preisschlacht auf den Köpfen der Unternehmer und Fahrer werden - und letztendlich wird dieses Gewerbe dann nicht mehr ein Hochrisikogewerbe für das FA sein, sondern ein Gulli, aus dem man vielleicht ein bisschen Steuern entlocken kann, ob des so gscheit is???
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hotzenplotz
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.05.2019
Beiträge: 21
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.02.2020, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Jedenfalls ist das klassische Funkgeschäft und wahrscheinlich auch das am Standplatz tot und wir können unsere Taxileuchten begraben. Der Norman wird dann alle Aufträge die mehr als nur ein paar Groschen einbringen der eigenen Flotte vermitteln und die VÖT wird wohl auch reagieren müssen. Die armen Schweine die weiterhin Taxi fahren müssen werden dann wohl froh sein, wenn sie einen Job zum Kollektivvertrag an Land ziehen können.

Jedenfalls wissen wir jetzt, warum es immer noch keine neue Betriebsordnung gibt. Die Frage ist halt, was die Stadt Wien Vor hat. Fast hat man den Eindruck, man will Uber um jeden Preis am Leben erhalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 495
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 06.02.2020, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Nunja, über kurz oder lange, werden wir den verbindlichen Tarif nicht halten können. U... hat gezeigt, dass es auch anders gehen muss - offensichtlich. Es stellt sich die Frage, ob dann ein Betrieb überhaupt davon leben kann und wie soll dann der Umsatz bis zur Steuer ermittelt werden, wenn Taxameter ausser Kraft gesetzt werden, denn dann wird eben deR fiktive Preis in die Reg.-Kassa eingegeben, der Umsatzkilometer wird dem des MW angepasst werden müssen - und vieles wird schwieriger werden. Punkten werden dann auf jedenfall all jene wieder, die auf Service, Qualität und Dienstleistung setzen.

Schau ma amal - ich bin für alles offen!


Ähm nur ne Frage
Was genau ist der Preis von über als nen verbindlicher Tarif den er seinen subunternehmer vorschreibt?
Nur das dieser total intransparent und nicht nachvollziehbar ist einzig allein dazu gut Konkurenz zu unterbieten und Engpässe auszunutzen. Das geht aber mit dem Auftrag der nahversorgung und beförderungspflicht nicht zusammen.
Warum nun ein Tarif eines Konzerns besser ist als einer von der behörde erschliesst sich mir nicht.
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mercl
User


Anmeldungsdatum: 31.05.2009
Beiträge: 242
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 07.02.2020, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

https://wien.orf.at/stories/3033670/

So schauts aus !
_________________
1.Mercedes, 2.Porsche, 3.Ferrari !
Meine persönliche Rangliste. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 716
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.02.2020, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Also Überraschung ist das für mich nicht wirklich.

Hab den Leuten die sich an das UberPop Urteil geklammert haben, immer wieder versucht zu erklären, der Dienst in Österreich ist ein anderer.

Nachzulesen in mehreren Beiträgen von mir.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3352
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.02.2020, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Demnach haben sie 1,5 Mio Gewinn gemacht und wenn die Finanz schlau ist,
könnte sie die Gewinnsteuern der letzten Jahre rückwirkend einziehen, denn
da waren sie ja schon und haben den Markt bedient. Warum soll es denn
anders sein, als bei österreichischen Unternehmen?!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1438
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.02.2020, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wir Taxler tragen auch Mitschuld, dass es soweit kommen konnte, das sich dieser Uber Virus derart rasant ausbreiten konnte. Wir hätten bereits im Jahr 2014 als der Amivirus ausgebrochen ist, entsprechende Maßnahmen, wie sie nun in China getroffen werden, tätigen müssen. Stichwort Corona Virus.
2800 Mietwägen, die die Rückkehrpflicht nicht einhalten. Wenn ich zeitig in der Früh vom Flughafen Wien Schwechat die A4 hereinfahre, sehe ich schon auf der Schüttelstraße, noch bevor die Häuserfront beginnt, also noch vor Hausnummer 101, zahlreiche Mietwägen aufgefädelt. Was machen die alle da im nicht bewohnten Gebiet? 12 Autos habe ich zuletzt gezählt. Die positionieren sich Großteils an Adressen die nicht so genau zuordenbar sind. Weil wie soll man die Anzeigen? Mit genauer Koordinatenangabe X/Y Koordinate nach Navigationsgerät? Weil für eine Anzeige braucht es ja immer eine genaue Ortsangabe und Zeitangabe.
Wir hätten viel früher energischer und militanter gegen diese Seuche vorgehen müssen.
Etwa durch einkesseln der Fahrzeuge und Herbeiholung der Polizei. Hätte die Polizei hunderte male am Tag wegen dieser Vorfälle ausrücken müssen, dann wäre schon längst etwas geschehen. Leider sind wir Taxler denen nicht weit genug am Arsch gegangen.
Andere Länder waren da viel schlauer und haben den Amivirus erfolgreich und dauerhaft bekämpft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1438
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.02.2020, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Es wird wahrscheinlich tatsächlich so sein, dass der Tarif freigegeben wird und jeder kann verlangen was er will, so lange er die laesio enormis nicht überschreitet. (Wucher) Da wird auf den Konsumentenschutz in Zukunft viel Arbeit zu kommen. Weil es wird Fahrgäste geben die steigen ins Taxi ein ohne vorher zu fragen was es kostet und werden dann mit einen Wucherpreis konfrontiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 495
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 10.02.2020, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Falls der Tarif frei gegeben wird wär's das für mich als taxler
Sicher keine Lust am taxistand wie nen marktschreier um Kunden zu werben.
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1438
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 10.02.2020, 23:37    Titel: Antworten mit Zitat

naja andererseits haben wir ja beim Konsum auch den freien Markt.
Da gibt's den Lidl und Hofer und Penny als Diskonter, dann im Mittelsegment den Spar, den Billa (Billiger Laden stimmt schon lange nicht mehr)) und im Hochpreissegment den Merkur am Hohen Markt und den Meinl am Graben und die Feinkostler etc.
Wenn ich in einem gepflegten Porsche oder Jaguar oder vielleicht sogar Rolls Royce als Taxikunde mitfahre und der Lenker auch noch mehr macht als nur von A nach B zu fahren, dann wird man bereit sein mehr zu bezahlen als mit einer versifften, verschmutzten, eingedellten Rostlaube und einem übelriechenden Lenker.
Wie dann die Preisgestaltung von Fahrten die über Funk vermittelt werden erfolgen soll, entzieht sich meiner Kenntnis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Webmaster
Site Admin


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 1257
Wohnort: Unterwaltersdorf

Beitrag Verfasst am: 11.02.2020, 01:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wie dann die Preisgestaltung von Fahrten die über Funk vermittelt werden erfolgen soll, entzieht sich meiner Kenntnis.


geht ganz einfach ,Uber und Bolt zeigen es mit ihrer App wie es geht

einfach eine offizielle App der Fachgruppe oder Zentralen, mit einer Fahrpreisschätzung , und an den Preis hat sich der Lenker zu halten

hab erst gestern um 4:00 eine Fahrt zum Boltpreis gemacht, scheißegal, bevor ich stundenlang herumstehe , hab ich lieber an Zehner im Sack
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
kosmoprolet
User


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 222
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.02.2020, 06:32    Titel: Antworten mit Zitat

Webmaster hat Folgendes geschrieben:


hab erst gestern um 4:00 eine Fahrt zum Boltpreis gemacht, scheißegal, bevor ich stundenlang herumstehe , hab ich lieber an Zehner im Sack


Tja, verständlich das einem das Hemd näher ist als der Rock und erzwungene Nibelungentreue einem Vermittler ggü. nährt mittlerweile ( bzw. schon die längste Zeit) niemand mehr.

Exorbitant lange Wartezeiten zwischen zwei Vermittlungen sind schon längst keine Ausnahmen mehr und befeuern den Frust in der gegenwärtigen Situation noch zusätzlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3352
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 11.02.2020, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

Es fehlt gänzlich eine Alternative zu Free Now, wo man sich anschliessen kann ohne Grundgebühr.
15% Provision sind happig, 10 würden auch reichen und Hände-weg vom Trinkgeld.

Das war für mich auch der Grund, warum ich bei Free Now gekündigt habe. Ich reiss mir den A...
für meine Kunden auf - und Free Now zieht sich ungeniert 15% davon ab - kann nicht sein.

Es muss unkomplizierter werden, Papiere mitbringen, oder per Email schicken, anmelden geht
schon los. Die grössten Stolpersteine sind derzeit der Funkkurs, erster Wagen hat auch längst
ausgedient, denn der App kann einfach mehr - und keine Einmischung in die Preisgestaltung,
wie zB. Flughafenfahrten.

Aber das sind Wunschträume - schauen wir einmal, welche der beiden Zentralen auf diesen App-zug
aufspringt, wo einfach anmelden reicht. Gutscheine, Bons ect. kann man alles digital machen und
keiner ist mehr interessiert an irgendwelchen Papierbons, die man dann eh nicht einlösen kann.

Die Apps könnten es - es muss nur ein Umdenken stattfinden!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 118000