Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

TX-Maskenpflicht
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 12:02    Titel: TX-Maskenpflicht Antworten mit Zitat

Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln kommt.
Da sind auch Taxi gemeint. Fahrer und Fahrgäste.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3372
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder, der das bis jetzt nicht gemacht hat, ist verantwortungslos. Denn es gibt schon seit einem Monat in diversen Apotheken diese Masken zu kaufen!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Derzeit gibt es kaum taugliche Masken in Apotheken. Das was man da im Supermarkt bekommt ist nicht wirklich tauglich.
Wichtig ist dass auch Fahrgäste Masken zu tragen haben im Taxi.
Nun die WKO verteilt so Mini Desinfektionsflaschen an Taxler. Ein Witz diese Flaschen. Die Schutzmasken die verteilt werden müssen jedoch steril sein. Wenn der Taxler unverpackte Masken angreift und sie den Kunden aushändigt wo er vorher kassiert hat, sind sie untauglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taxibaron
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.12.2009
Beiträge: 717
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

"Niemand ist allwissend, wir alle rudern im Teich des Unerklärten und hin und wieder gelingt es einen Schuh aus der Tiefe fischen"


Wenn ein FG ohne Maske zusteigt, muss ich die Fahrt verweigern, als szgs. "Erfüllungsgehilfe" der Verordnung?
_________________
Mfg
Der Baron
-------------------------------------------------------
Erfahrungen sind Maßarbeit.Sie passen nur dem,der sie macht.(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TomBlack
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 28.02.2012
Beiträge: 3372
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

Habe 100 Stk. ergattert und jeder FG OHNE bekommt eine - zu meinem Schutz!
_________________
Neid muss man sich erarbeiten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mercl
User


Anmeldungsdatum: 31.05.2009
Beiträge: 243
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

TomBlack hat Folgendes geschrieben:
Habe 100 Stk. ergattert und jeder FG OHNE bekommt eine - zu meinem Schutz!



icon_x0143.gif iconaLikeIt
_________________
1.Mercedes, 2.Porsche, 3.Ferrari !
Meine persönliche Rangliste. :-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Beim Billa gibt's 3 Masken zu 3 Euro.
Meine kostete 13,90 in der Apotheke mit Schutzklasse 3.
Als Taxler sollte man sich ein paar 3er Packungen kaufen. Wenn ein Fahrgast keine hat, dann verkauft man diese um 1 Euro.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taxibaron
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.12.2009
Beiträge: 717
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

madeira hat Folgendes geschrieben:
Wenn ein Fahrgast keine hat, dann verkauft man diese um 1 Euro.


Und wenn er sich weigert von dir zu kaufen?
Läßt du ihn dann aussteigen? Darfst du das überhaupt?
Was wiegt schwerer: die Beförderungs- oder die Maskenpflicht ?

Wenn ich maskiert fahre, der Fahrgast aber nicht und die Polizei stoppt dich, wer kassiert die Strafe?

Das wäre eine interessante Geschichte, bei der Eile mit der die ihre gschwind-gschwind zusammengeschusterten Erlässe heraushauen, würde ich den Gang zum Vfgh optimistisch entgegensehen.

Eines ist wohl klar, ich bin garantiert nicht verpflichtet Masken für FG bereit zu halten.
_________________
Mfg
Der Baron
-------------------------------------------------------
Erfahrungen sind Maßarbeit.Sie passen nur dem,der sie macht.(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn Du 4 Fahrgäste ohne Maske im Auto beförderst, dann wird dich die Polizei sicher stoppen.
Es verhält sich so wie mit der Sicherheitsgurte, der was nicht angeschnallt ist, der zahlst seine Strafe selbst. Jedoch hat der Taxler eine Hinweispflicht.
Weist er den Fahrgast nicht darauf hin, dann ist er fällig.
Dazu kommt noch, dass der Taxler, wenn er mehr als 1 Fahrgast befördert, die Fahrgäste fragen muss ob sie im gemeinsamen Haushalt leben.
Auch da gibt es eine Informationspflicht. Schließlich haben die Taxler jetzt genug Zeit um Radio zu hören um am Laufenden zu sein oder die Tageszeitung zu lesen.
Bei einem Verkehrsunfall beispielsweise werden die Personaldaten aufgenommen. Gibt es eine Abweichung von der Wohnadresse...
https://orf.at/stories/3160846/
Sogenannte mehrere Adressen anfahren um Fahrgäste einzusammeln etwa bei Flughafenfahrten wäre auch so ein Fall.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taxibaron
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.12.2009
Beiträge: 717
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

madeira hat Folgendes geschrieben:
Also wenn Du 4 Fahrgäste ohne Maske im Auto beförderst, dann wird dich die Polizei sicher stoppen.
Es verhält sich so wie mit der Sicherheitsgurte, der was nicht angeschnallt ist, der zahlst seine Strafe selbst. Jedoch hat der Taxler eine Hinweispflicht.
Weist er den Fahrgast nicht darauf hin, dann ist er fällig.


Das ist mit den Gurten ja relativ einfach, da gibt es Aufkleber und damit hat sich die Geschichte.
Aber ein "Corona-masken-mit-den daraus-resultierenden-Konsequenzen-Pflichtpickerl" muss erst kreiert werden.
madeira hat Folgendes geschrieben:
Dazu kommt noch, dass der Taxler, wenn er mehr als 1 Fahrgast befördert, die Fahrgäste fragen muss ob sie im gemeinsamen Haushalt leben.
Geh, plausch ned Pepperl - wo hast denn das her ?
Wie, in Gottes Namen, soll ICH denn überprüfen ob die Leute im gemeinsamen Haushalt wohnen ??
"Zaagns ma earnan Meldezettel, auwa flott ! Wegen eich Gfrasta geh i ned in Tschumpas"

ORF.AT hat Folgendes geschrieben:
ÖBB: „Werden nicht Sheriff spielen“
Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) werden ab Gültigkeit der Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln keine eigenen Masken verteilen. „Unsere Zugbegleiter werden keine Sheriffs spielen – das dürfen sie nicht und das können sie auch nicht

Genauso halte ich es auch, es ist nicht an mir Anstandswau-wau zu spielen.



Ich habe das Gefühl das du ein wenig viel unter vorauseilendem Gehorsam leidest.
_________________
Mfg
Der Baron
-------------------------------------------------------
Erfahrungen sind Maßarbeit.Sie passen nur dem,der sie macht.(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 06.04.2020, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Na wir haben ja sehr oft den Fall. dass mehrere Fahrgäste einsteigen und jeder der Fahrgäste steigt an einer anderen Adresse aus.
Gut, viel fällt jetzt sowieso flach weil Gastro, Rotlicht, Discos, Theater usw zu sind.
Theoretisch wäre es bei einer Verkehrskontrolle möglich, wenn mehrere Fahrgäste zugestiegen sind, die Polizei die Personalausweise überprüft.
Das macht sie auf der Donauinsel auch schon. Und es hat schon empfindliche Strafbescheide so um die 500 Euro herum gegeben.
Du musst es nicht überprüfen, aber du musst informieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.04.2020, 07:57    Titel: 40100 Antworten mit Zitat

Schutzmaßnahmen in Taxis von Taxi 40100

Lenker tragen ab sofort Mundschutzmaske – zum Schutz von Fahrgästen und Chauffeuren unisono

Wien (OTS) - Ein Teil der Lenker von Taxi 40100 ist ab sofort mit Mundschutzmaske in Wien unterwegs. „Es ist uns wichtig, die Gesundheit der Fahrgäste und der Taxifahrer zu gewährleisten“, so Christian Holzhauser, Geschäftsführer bei Taxi 40100. Und: „Taxifahrer leisten als Teil des öffentlichen Verkehrs systemrelevante Arbeit. Wenn ein Lenker und ein Kunde aufeinandertreffen, wissen beide nicht, wer mit wem Kontakt hatte. Unsere Intention ist es, sowohl Chauffeur als auch Kunde so gut als möglich zu schützen.“ Wer für seine nächste Taxifahrt einen Lenker mit Mundschutzmaske haben möchte, kann dies bei der telefonischen Bestellung angeben.

Zudem sind alle Taxilenker von Taxi 40100 angehalten, gewisse Schutz- und Präventionsmaßnahmen einzuhalten. Dazu zählt etwa das oftmalige Händewaschen bzw. Desinfizieren der Hände. Zudem wird das Fahrzeuginnere in Zukunft noch öfters gereinigt, als ohnehin. Die Fahrer fahren nicht mehr mit der Lüftungsfunktion „Umluft“ und lüften den Wagen nach jedem Kunden. Der beste, weil vom Taxilenker entfernteste, Sitzplatz für Fahrgäste ist rechts hinten – darauf werden die Kunde auch aufmerksam gemacht.

„Mit diesen Maßnahmen möchten wir einen Teil dazu beitragen, dass die Verbreitung des Virus eingedämmt wird“, so Christian Holzhauser, Geschäftsführer von Taxi 40100 abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Taxi 40100
Mag. Eveline Hruza
Pressesprecherin
Pfarrgasse 54, 1230 Wien
e.hruza@taxi40100.at
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 1483
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 07.04.2020, 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

naja gut, Händewaschen wenn alles zu hat. Hotels, Krankernhäuser. ev bei den öffentlichen WC Anlagen oder man führt ein paar Wasserflaschen mit und eine medizinische Flüssigseife und Küchenrollen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
piefke53
Amateur


Anmeldungsdatum: 14.04.2015
Beiträge: 289
Wohnort: Bez. Tulln

Beitrag Verfasst am: 07.04.2020, 09:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn ich mir so die Presse anschaue, wird es auch nicht klarer.

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Maskenpflicht-in-Oeffis-aber-Wiener-Linien-wollen-keine-verteilen/425217427

Bei den WiLi hat der Fahrgast also selbst dafür zu sorgen, dass er eine Maske hat ...

Zitat:
Die Kontrolle der Maskenpflicht bzw. die Bestrafung bei der Nichteinhaltung liege in der Verantwortung der Polizei, betonte die Sprecherin. Das Personal der Wiener Linien werde die Kunden aber schon darauf hinweisen, sollte jemand Nase und Mund nicht bedeckt haben. Zusätzlich werde man breit informieren - etwa in Form von Durchsagen. Ob es auch eigene Aufkleber oder Piktogramme an oder in den Fahrzeugen geben wird, steht noch nicht fest.


https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200407_OTS0022/wiener-linien-informieren-ueber-maskenpflicht-und-verstaerken-oeffi-angebot-mit-14-april

Zitat:
Mund-Nasen-Masken für MitarbeiterInnen: Das Unternehmen stattet seit Montag, 6. April, seine MitarbeiterInnen schrittweise mit Mund-Nasen-Masken aus. Dabei wird auch auf die hausinterne Uniform-Schneiderei zurückgegriffen, die Mehrweg-Stoffmasken für MitarbeiterInnen anfertigt.


Von einem Ausschluss von der Beförderung für "Unmaskierte" ist da nirgends die Rede.

Obwohl ja Wien anders ist, mag ich mir nicht vorstellen, dass im Falle von Kontrollen nach dem lateinischen Satz "Quod licet Iovi, non licet bovi." verfahren wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Las_Vegas
User


Anmeldungsdatum: 19.02.2018
Beiträge: 204
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 08.04.2020, 07:18    Titel: Re: TX-Maskenpflicht Antworten mit Zitat

madeira hat Folgendes geschrieben:
Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln kommt.
Da sind auch Taxi gemeint. Fahrer und Fahrgäste.



Das Gesetz ist ja eindeutig, Taxi und Mietwagen gehören zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, sonst dürften wir gar nicht fahren.😉😉😉
_________________
Mit freundlichen Grüßen Las_Vegas
Es gibt nicht zu viele Taxi, sondern nur zuwenige Kunden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cerosh
Amateur


Anmeldungsdatum: 24.11.2014
Beiträge: 495
Wohnort: 1050 Wien

Beitrag Verfasst am: 08.04.2020, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Gehören Mietwagen echt zu öffentlichen Verkehrsmittel? Dürfen die tatsächlich fahren oder Tuns es einfach nur?
_________________
RL suckt, aber Grafik is geil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Las_Vegas
User


Anmeldungsdatum: 19.02.2018
Beiträge: 204
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 08.04.2020, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Cerosh hat Folgendes geschrieben:
Gehören Mietwagen echt zu öffentlichen Verkehrsmittel? Dürfen die tatsächlich fahren oder Tuns es einfach nur?


Unser Gewerbe heißt Taxi und Mietwagengewerbe, also gehören sie vom Gesetz her zu den öffentlichen Transportmittel.
_________________
Mit freundlichen Grüßen Las_Vegas
Es gibt nicht zu viele Taxi, sondern nur zuwenige Kunden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taxibaron
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.12.2009
Beiträge: 717
Wohnort: wien

Beitrag Verfasst am: 08.04.2020, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Cerosh hat Folgendes geschrieben:
Gehören Mietwagen echt zu öffentlichen Verkehrsmittel? Dürfen die tatsächlich fahren oder Tuns es einfach nur?



Hinterfragenswert ist das allemal....
_________________
Mfg
Der Baron
-------------------------------------------------------
Erfahrungen sind Maßarbeit.Sie passen nur dem,der sie macht.(Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bonafide
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 10.08.2013
Beiträge: 729
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 08.04.2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

es sind 2 verschiedene Gewerbe

Taxigewerbe

Mietwagengewerbe

auch das andere ist falsch
Schau dir im Link unten § 5 Abs 2 an

Bundesgesetz über die Ordnung des öffentlichen Personennah- und Regionalverkehrs

leider hat der TOM Recht 4. COVID-19-Gesetz Artikel 28
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Las_Vegas
User


Anmeldungsdatum: 19.02.2018
Beiträge: 204
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 08.04.2020, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

bonafide hat Folgendes geschrieben:
es sind 2 verschiedene Gewerbe

Taxigewerbe

Mietwagengewerbe

auch das andere ist falsch
Schau dir im Link unten § 5 Abs 2 an

Bundesgesetz über die Ordnung des öffentlichen Personennah- und Regionalverkehrs

leider hat der TOM Recht 4. COVID-19-Gesetz Artikel 28


Trotzdem gehören sie zu den öffentlichen Transportmitteln, Siege WKÖ!😉
_________________
Mit freundlichen Grüßen Las_Vegas
Es gibt nicht zu viele Taxi, sondern nur zuwenige Kunden!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 119292