Das Taxi-Forum - Übersicht Das Taxi-Forum
Hier wird Ihnen geholfen - keine Registrierungen mehr möglich
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Intro  Portal  Index 

ÖFFIS

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
madeira
Forums Profi


Anmeldungsdatum: 20.12.2015
Beiträge: 2520
Wohnort: Wien

Beitrag Verfasst am: 15.12.2022, 12:19    Titel: ÖFFIS Antworten mit Zitat

Wegen Personalmangels (Pensionierungswelle, Krankenstände, ...)
können die fahrplanmäßigen Intervalle in Wien nicht eingehalten werden .
Oft muss man bis zu einer halben Stunde auf eine Bim warten.
Viele Öffi Kunden sind verärgert und nutzen deshalb das Taxi.
Personalmangel: Wien wartet auf die Öffis

Die Beschwerden über zu lange Intervalle und Verspätungen bei den Wiener Linien häufen sich auf sozialen Medien. Gründe sind die Pensionswelle, Krankenstände und zu wenig neue Mitarbeiter
Quelle: Zeitung Kurier
"Dann nehm ich mir eben wieder ein Taxi. Das war aber dann die letzte Jahreskarte, die ich gekauft habe. Am Land fährt der Postbus mittlerweile verlässlicher und öfter“, schreibt eine Bezirksrätin aus Neubau auf Twitter. Dazu postet sie ein Foto mit Wartezeiten: 37 Minuten für den 2er am Ring, 26 Minuten für den 60er Richtung Westbahnhof. Es ist eine der vielen Nachrichten, die die Wiener Linien in den vergangenen Wochen erreichen. Viele Öffi-Fahrer beschweren sich über lange Intervallzeiten.

Was sind die Gründe für die Wartezeiten? Und wie gehen die Wiener Linien mit den Vorwürfen um? Oft sind parkende Autos oder auch ein Gebrechen im Rollmaterial schuld für verspätete Straßenbahnen. Der aktuelle Hauptgrund sei aber das Fehlen der Arbeitskräfte, heißt es. Und die fehlen aus diversen Gründen: zahlreiche Krankenstände, eine anhaltende Pensionierungswelle und fehlende neue Bewerber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Google






Verfasst am:     Titel: Anzeige

Nach oben
piefke53
Amateur


Anmeldungsdatum: 14.04.2015
Beiträge: 343
Wohnort: Tulln

Beitrag Verfasst am: 16.12.2022, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem "zu wenig Fahrer" ist hausgemacht.

In meinem ganzen Berufsleben habe ich keine Firma erlebt, in der Mobbing so ausgeprägt ist wie bei den WiLi. Ausdrücklich eingeschlossen sind so genannte Vorgesetzte, die nicht nur nichts dagegen unternehmen, sondern selbst aktiv sind.

Lief doch früher wie geschnitten Brot. Fahrerausbildung im Hause, Kosten trägt die Gemeinde Wien, und vorläufig übernommen werden nur erfolgreiche Absolventen der Ausbildung. Für 6 Monate. Knebelvertrag mit total überzogener Rückforderung der Ausbildungskosten (damals 6k€!) und rechtlich bedenklicher Konkurrenzausschlussklausel für 6 Monate. In den 6 Monaten wurde gesiebt und sortiert, und wer mit den beschissenen Diensteinteilungen klar kam (und nicht gemotzt hat) und schön brav Extradienste gefahren hat, blieb dabei. Der Schnitt lag damals bei 1 aus 5. Nachschub war ja gesichert ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Das Taxi-Forum - Übersicht -> News Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB 2.0.23 � 2001, 2005 phpBB Group - edited by Mic
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


IMPRESSUM u. Datenschutzinfo

Anti Bot Question MOD - phpBB MOD gegen Spambots
Vereitelte Spamregistrierungen: 158324